Bacsinszky löst Bencic als Nummer 1 der Schweiz ab

14. September 2015, 16:00 Uhr
AP Photo/Matt Rourke
AP Photo/Matt Rourke
Belinda Bencic ist nicht mehr die beste Schweizerin in der Tennis-Weltrangliste. Sie wird von Timea Bacsinszky abgelöst. Die 18-jährige Bencic fiel nach dem Drittrunden-Out am US Open vom 12. in den 15. Rang zurück - im vergangenen Jahr war sie in New York bis in die Viertelfinals gekommen.

Bacsinszky dagegen verbesserte sich trotz der vierten Niederlage in Folge in der ersten Runde um eine Position auf Platz 13 und egalisierte damit ihre beste Klassierung im Ranking.

Die italienische US-Open-Siegerin Flavia Pennetta, die Ende Saison zurücktreten wird, steigerte sich um 18 Ränge und ist nun die Nummer 8 der Welt. Auch die unterlegene Finalistin Roberta Vinci (It) machte einen grossen Sprung nach vorne - von 43 auf 19. Die Amerikanerin Serena Williams blieb unangefochten an der Spitze, obwohl sie wegen ihrer Halbfinal-Niederlage gegen Vinci den Grand Slam verpasst hatte.

Bei den Männern rückte Stan Wawrinka dank seines Halbfinal-Einzugs in New York auf Kosten des Japaners Kei Nishikori vom 5. auf den 4. Platz vor. Novak Djokovic liegt nach seinem Finalerfolg gegen Roger Federer nun 6740 Punkte vor dem Baselbieter. Ein Triumph an einem Grand-Slam-Turnier gibt 2000 Punkte. Dritter ist weiterhin der Schotte Andy Murray.

Quelle: SI
veröffentlicht: 14. September 2015 09:43
aktualisiert: 14. September 2015 16:00