Basel verpflichtet Nachwuchstalent Oberlin von Salzburg

20. Juli 2017, 16:30 Uhr
Das Schweizer Nachwuchstalent Dimitri Oberlin ist bald wieder auf Schweizer Fussballfeldern zu sehen (Archiv)
Das Schweizer Nachwuchstalent Dimitri Oberlin ist bald wieder auf Schweizer Fussballfeldern zu sehen (Archiv)
© KEYSTONE/NICK SOLAND
Der Schweizer Meister FC Basel hat sich im Angriff weiter verstärkt. Die Basler holen Dimitri Oberlin von Red Bull Salzburg zurück in die Schweiz. Der Schweizer U21-Internationale wechselt bis zum Saisonende leihweise von Red Bull Salzburg nach Basel.

Der 19-jährige Schweizer mit kamerunischen Wurzeln hatte in der abgelaufenen Saison in der österreichischen Bundesliga für den SC Rheindorf Altach und für Salzburg in 25 Spielen 10 Tore erzielt.

Basel konnte mit der Verpflichtung von Oberlin im Angriff eine der offenen Personalfragen klären. Nach den Weggängen von Seydou Doumbia und Marc Janko war der FCB im Sturm personell dünn besetzt. Mit Sturmtalent Oberlin und Ricky van Wolfswinkel, der bereits vor einem Monat einen Dreijahres-Vertrag bei Basel unterzeichnet hatte, haben die Basler nun auf den Engpass reagiert.

2015 hatte Oberlin vom FC Zürich nach Salzburg gewechselt. Bei den Zürich durchlief das in der Westschweiz aufgewachsene Sturmtalent diverse Jugendmannschaften.

Während Dimitri Oberlin auf dem Platz meist für positive Momente zuständig war, sorgte er neben dem Rasen in Österreich auch für Negativschlagzeilen. Nach Berichten der österreichischen Tageszeitung «Krone» soll Oberlin mehrmals mit der Polizei zu tun gehabt haben. Auch Salzburg-Sportchef Christoph Freund äusserte sich damals zur Causa «Oberlin». Gegenüber dem dem «Kurier» meinte Freund: «Wir werden das intern regeln. Dass er sich nicht immer korrekt verhalten hat, steht allerdings ausser Frage.»

Quelle: SDA
veröffentlicht: 20. Juli 2017 15:32
aktualisiert: 20. Juli 2017 16:30