Belinda Bencic muss forfait erklären

Marco Latzer, 10. April 2016, 12:47 Uhr
Wehendes Haar mit mit wehenden Fahnen ausgeschieden: Belinda Bencic
© KEYSTONE/EPA/ALI HAIDER
Die Schweiz muss im Fedcup-Halbfinal vom kommenden Wochenende in Luzern gegen Tschechien auf Belinda Bencic verzichten. Eine Rückenverletzung erfordert eine rund vierwöchige Pause für die Ostschweizerin.

Die Weltnummer 10 zog sich die Verletzung beim WTA-Turnier in Indian Wells zu, verlor danach in Charleston in der ersten Runde und war am Freitag in die Schweiz zurückgekehrt und liess sich ärztlich untersuchen. Vater und Coach Ivan Bencic: «Die Verletzung ist ein kleiner Anriss der Knochenhaut im Steissbein. Es ist nicht gravierend, aber es brauch einige Zeit, um vollständig auszuheilen.»

Fedcup-Captain Heinz Günthardt hat noch keinen Ersatz für die 19-jährige Oberuzwilerin nachselektioniert. Das Team bilden vorläufig noch Timea Bacsinszky (WTA 17), Viktorija Golubic (WTA 137) und Martina Hingis (Doppel WTA 1). Belinda Bencic werde in Luzern anwesend sein und die Schweizerinnen vor Ort unterstützen.

Marco Latzer
Quelle: SDA
veröffentlicht: 10. April 2016 12:38
aktualisiert: 10. April 2016 12:47