BSV Bern gelingt Reaktion gegen Suhr Aarau

30. September 2018, 18:27 Uhr
Bern-Coach Aleksandar Stevic gibt seinem Team lautstarke Inputs
Bern-Coach Aleksandar Stevic gibt seinem Team lautstarke Inputs
© KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ
Der BSV Bern hat auf die erste Saisonniederlage, ein 28:34 gegen St. Otmar in St. Gallen, in der NLA reagiert. Gegen Suhr Aarau kehrt Bern zum Erfolg zurück.

Im vorgezogenen Spiel der 5. Runde gewannen die Berner auswärts gegen Suhr Aarau unter der Regie des zehnfachen Torschützen Simon Getzmann 24:22.

Damit übernahm das Team von Trainer Aleksandar Stevic in der noch ausgeglichenen Liga zumindest vorübergehend die Tabellenspitze. Der BSV Bern führt die Tabelle einen Zähler vor den punktgleichen Wacker Thun, Kadetten Schaffhausen, Pfadi Winterthur und St. Otmar an.

Suhr Aarau - BSV Bern 22:24 (11:15)

674 Zuschauer. - SR Jergen/Zaugg. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Suhr Aarau, 6mal 2 Minuten gegen den BSV Bern.

Suhr Aarau: Marjanac (1 Parade)/Ferrante (14); Müller (2/1), Reichmuth (6/1), Isailovic (4), Zehnder, Prachar, Skvaril (3), Aufdenblatten (4), Laube, Voelkin, Poloz (3), Christ, Strebel, Slaninka.

BSV Bern: Tatar (15); Freiberg, Schneeberger (1), Baumgartner (1), Getzmann (10/5), Striffeler, Kusio (4), Gerlich (4), Strahm (1), Szymanski (1), Rohr, Arn, Mühlemann, Heer (2).

Bemerkungen: Verhältnis verschossene Penaltys 2:1.

Rangliste: 1. BSV Bern 5/7 (147:144). 2. Wacker Thun 4/6 (123:109). 3. Kadetten Schaffhausen 4/6 (108:94). 4. Pfadi Winterthur 4/6 (121:108). 5. St. Otmar St. Gallen 4/6 (120:111). 6. Suhr Aarau 5/4 (138:124). 7. RTV Basel 4/3 (98:122). 8. Kriens-Luzern 4/2 (104:114). 9. GC Amicitia Zürich 4/1 (107:116). 10. Fortitudo Gossau 4/1 (108:132).

Quelle: SDA
veröffentlicht: 30. September 2018 18:09
aktualisiert: 30. September 2018 18:27