Handball

BSV Bern in der 3. Runde des Challenge Cups

14. Oktober 2019, 05:56 Uhr
Ein wenig Nerven gebraucht, aber am Schluss ein Happy-End: BSV Berns Coach Aleksandar Stevic
Ein wenig Nerven gebraucht, aber am Schluss ein Happy-End: BSV Berns Coach Aleksandar Stevic
© KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ
Der BSV Bern steht in der 3. Runde des Challenge Cups. Nach einem 28:24-Sieg im Hinspiel verlieren die Berner das Rückspiel gegen Dinamo Pancevo 25:28.

Das Team von Coach Aleksandar Stevic, das erstmals in seiner Vereinsgeschichte in Serbien antrat, hatte das Geschehen über weite Strecken im Griff. Nur einmal, beim Stand von 15:11 kurz nach der Pause, hatte Pancevo die benötigte Viertore-Führung. In der Schlussminute hätten die Serben wegen der Auswärtstore-Regel noch drei Treffer gebraucht, das 28:25 fiel aber erst eine Sekunde vor Schluss.

Die Auslosung für die 3. Runde der dritthöchsten Stufe im Europacup der Männer erfolgt am Dienstag.

Quelle: sda
veröffentlicht: 13. Oktober 2019 21:05
aktualisiert: 14. Oktober 2019 05:56