Handball

BSV Bern wieder zu stark für Endingen

6. Februar 2020, 21:58 Uhr
Aleksandar Stevic treibt den BSV Bern gegen Endingen zum Sieg. (Archiv)
© KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ
Die Handballer des TV Endingen warten in der NLA auch nach zwanzig Runden noch auf den zweiten Sieg. Auswärts beim im 7. Rang klassierten BSV Bern unterliegen die Aargauer 24:27.

Endingen, das seit November auf einen Punktgewinn in der Meisterschaft wartet, startete mit Schwung in die vor 600 Zuschauern ausgetragene Partie. Nach 21 Minuten hatten sich die von Zoltan Majeri trainierten Aussenseiter einen Dreitore-Vorsprung erarbeitet, den sie allerdings bis zu Pause wieder preis gaben.

Angeführt von Ante Kaleb, der acht Tore erzielte, und Pedro Pereira Spinola (7 Tore) zog das Heimteam bis zur 45. Minute auf vier Tore davon und verwaltete diesen Vorsprung mühelos bis zum Schluss. Für die Berner war es ein süsses Erfolgserlebnis nach den zuletzt klaren Niederlagen gegen Pfadi Winterthur und Kadetten Schaffhausen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. Februar 2020 21:50
aktualisiert: 6. Februar 2020 21:58