Celio wird Nachwuchschef in Ambri

23. Dezember 2017, 17:20 Uhr
Manuele Celio kehrt zu Ambri-Piotta als Nachwuchschef zurück
Manuele Celio kehrt zu Ambri-Piotta als Nachwuchschef zurück
© KEYSTONE/MARCEL BIERI
Ambri-Piotta stellt die Weichen für die Zukunft. Mit dem ehemaligen Schweizer U18- und U20-Nationaltrainer Manuele Celio kehrt eine Spieler-Legende der Leventiner als Nachwuchschef zurück.

Der heute 51-jährige Celio gewann vor gut zwei Jahrzehnten mit Kloten vier Meistertitel. Nach seiner Rückkehr zu Ambri spielte er um die Jahrtausendwende unter anderen mit Ambris heutigem Trainer Luca Cereda und Sportchef Paolo Duca in jenem Team, das 1999 und 2000 den Continental Cup sowie den europäischen Super Cup (2000) gewann. Zuletzt war Celio in der Organisation der ZSC Lions als Trainer der Elite-A-Junioren tätig.

Daneben kehrt auch das frühere Eigengewächs Samuel Guerra zurück. Der Verteidiger wechselte 2009 zu Davos, mit dem der 24-jährige Verteidiger zwei Meistertitel gewann (2011 und 2015). Aktuell spielt der 13-fache Internationale für die ZSC Lions. Bei Ambri unterzeichnete Guerra einen Vertrag für eine Saison bis 2019.

Mit Jannik Fischer wurde ein weiterer Nationalteam-erfahrener Verteidiger verpflichtet. Der 27-jährige kommt von Lausanne und erhält einen Dreijahresvertrag bis 2021. Die Verträge verlängert haben Captain Michael Fora (bis 2021) und Igor Jelovac (bis 2020).

Quelle: SDA
veröffentlicht: 23. Dezember 2017 16:52
aktualisiert: 23. Dezember 2017 17:20