Chicago Cubs erreichen erstmals seit 1945 die World Series

23. Oktober 2016, 11:10 Uhr
Die Chicago Cubs haben erstmals seit 1945 wieder den Final der Major-League-Baseball erreicht
Die Chicago Cubs haben erstmals seit 1945 wieder den Final der Major-League-Baseball erreicht
© KEYSTONE/AP/DAVID J. PHILLIP
Die Chicago Cubs erreichen in der nordamerikanischen Major League Baseball (MLB) erstmals seit 1945 wieder den Final. In den World Series treffen die Cubs ab Dienstag auf die Cleveland Indians.

Die Chicago Cubs setzten sich dank einem 5:0 im sechsten Spiel in der «Best-of-Seven»-Serie gegen die Los Angeles Dodgers mit 4:2 Siegen durch und sicherten sich damit den Titel in der National Baseball League.

In der World Series treffen die Cubs ab Dienstag auf die Cleveland Indians. Die Indians bezwangen in der Finalserie der American League die Toronto Blue Jays mit 4:1 Siegen.

Vor 42'386 Zuschauern im legendären Wrigley Field im Norden Chicagos stand das Ergebnis bereits nach dem fünften Inning fest. In den restlichen vier Durchgängen kam keines der beiden Teams noch zu Punkten.

Chicago steht damit erstmals seit 1945 wieder in den World Series. Den letzten Titel errangen die Cubs 1908. Sie sind damit die Mannschaft mit der längsten Durststrecke ohne Meisterschaft eines Profiteams aus einer der vier Top-Sportarten Basketball, Eishockey, American Football und Baseball.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 23. Oktober 2016 08:15
aktualisiert: 23. Oktober 2016 11:10