Chinesische Investoren übernehmen FC Southampton

14. August 2017, 19:33 Uhr
Ralph Krueger erhält beim FC Southampton neue Vorgesetzte (Archiv)
Ralph Krueger erhält beim FC Southampton neue Vorgesetzte (Archiv)
© KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
Englische Fussballklubs stehen in China derzeit hoch im Kurs. Mit dem FC Southampton bekommt nun auch der «Schweizer Verein» in der Premier League Besitzer aus China.

Die Schweizerin Katharina Liebherr hat die Mehrheit ihrer Anteile am Premier-League-Klub Southampton verkauft.Gemäss lokalen Medien soll der chinesische Geschäftsmann Jisheng Gao für 210 Millionen Pfund (rund 260 Mio. Franken) 80 Prozent des Klubs erworben haben. Die restlichen 20 Prozent bleiben im Besitz von Katharina Liebherr, der Tochter von Markus Liebherr, der den Klub 2009 vor dem Konkurs rettete.

Der 2010 verstorbene Markus Liebherr zahlte vor acht Jahren 13 Millionen Pfund (rund 16 Mio. Franken) für den Klub, der in den letzten Jahren immer wieder durch intelligente Transfers und vernünftiges Management auffiel. Präsident vom FC Southampton ist seit 2014 der frühere Schweizer Eishockey-Nationaltrainer Ralph Krueger, der gemäss Katharina Liebherr das «volle Vertrauen» beider Eigentümer-Partien geniesst.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 14. August 2017 18:50
aktualisiert: 14. August 2017 19:33