NBA

Clint Capela muss im vierten Viertel zuschauen

27. Februar 2022, 20:55 Uhr
Die Atlanta Hawks gewinnen in der NBA zuhause gegen die Toronto Raptors 127:100. Überragender Mann ist Spielmacher Trae Young mit 41 Punkten.
Clint Capela nahm gegen Toronto keine prägende Rolle ein.
© KEYSTONE/EPA/ERIK S. LESSER

Das Team aus Georgia machte dabei einen 12-Punkte-Rückstand wett und lag ab Mitte des zweiten Viertels immer in Front, zwischenzeitlich gar mit 32 Zählern Vorsprung. Clint Capela, der Schweizer Center in den Reihen der Hawks, zeigte gegen den NBA-Champion von 2019 eine diskrete Leistung. In 18 Minuten auf dem Parkett gelangen dem Genfer acht Punkte und neun Rebounds. Im letzten Spielabschnitt wurde er zugunsten seines nominellen Ersatzes Onyeka Okongwu, der in 27 Minuten 17 Punkte und sieben Rebounds beisteuerte, nicht mehr eingesetzt.

Atlanta liegt in der Eastern Conference sechs Siege hinter einem direkten Playoffplatz.

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. Februar 2022 20:55
aktualisiert: 27. Februar 2022 20:55
Anzeige