Anzeige
Sommerspiele

Das bringt der nächste Olympia-Tag

4. August 2021, 21:16 Uhr
Am Donnerstag stehen die Frauen im Fokus: Die Beachvolleyballerinnen und die 4x100-m-Staffel kämpfen um den Einzug in den Final - im Beachvolleyball wäre dieser gleichbedeutend mit einer Medaille.
Stefan Reichmuth bekommt am Donnerstag nochmals eine Chance: Er kann weiter von Bronze träumen
© KEYSTONE/AP/Aaron Favila

Beachvolleyball. Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré haben den ersten von zwei «Matchbällen» für eine Medaille. In den Halbfinals treffen sie am frühen Morgen auf das amerikanische Duo April Ross/Alexandra Klineman - eine harte Knacknuss. Die Amerikanerinnen haben in Tokio ihre fünf Partien allesamt gewonnen und dabei nur einen einzigen Satz abgegeben. Wenn es mit dem Final nicht klappen sollte, bliebe Heidrich/Vergé-Dépré immerhin noch das Spiel um Rang 3 am Freitag.

Leichtathletik. Angeführt von Mujinga Kambundji und Ajla Del Ponte will die 4x100-m-Staffel der Frauen im Vorlauf am frühen Morgen in den Final sprinten. Der Vorstoss unter die besten acht ist das Minimalziel des Quartetts. Dann will es am Freitag im Final nach einer Medaille greifen. Weniger hoch einzuschätzen ist die 4x400-m-Staffel mit Lea Sprunger. Ziel ist nicht der wenig realistische Vorstoss in den Final, sondern den Schweizer Rekord aus dem Jahre 1993 zu knacken.

Ringen. Stefan Reichmuth bekommt im Freistil bis 86 kg eine zweite Chance auf eine Medaille. Weil sein Viertelfinal-Bezwinger in den Final vorgestossen ist, darf der Luzerner in der so genannten Repechage nochmals hoffen. Gewinnt er um 4.00 Uhr seinen nächsten Kampf, ringt er am frühen Nachmittag um Bronze.

Rad. Der Bahnfahrer Théry Schir tritt am Morgen im Omnium an, einer Art Mehrkampf bestehend aus Scratch, Tempo-, Ausscheidungs- und Punktefahren. Für die Schlussrangliste werden die Rangzahlen aus den einzelnen Disziplinen addiert. Schir wurde vor zwei Jahren an den Europaspielen in Minsk Zweiter. Die Wiederholung des Medaillengewinns des 28-jährigen Waadtländers wäre ein Exploit.

Handball. In den Halbfinals der Männer kommt es um 14.00 Uhr zu einem vorweggenommenen Final zwischen Europameister Spanien und dem Weltmeister Dänemark, der vor fünf Jahren in Rio auch Olympiasieger wurde. Spanier und Dänen haben in Tokio bisher je eines von sechs Spielen verloren. Im anderen Halbfinal trifft der sechsfache Weltmeister und zweifache Olympiasieger Frankreich auf Afrikameister Ägypten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 4. August 2021 19:05
aktualisiert: 4. August 2021 21:16