Das sind die witzigsten Super-Bowl-Spots

Praktikant FM1Today, 30. Januar 2019, 15:03 Uhr
Für viele ist es das Sporthighlight des Jahres: Der Super Bowl, wo in der Nacht auf Montag die Los Angeles Rams gegen die New England Patrios um den NFL-Titel kämpfen. Rund 800 Millionen TV-Zuschauer werden zuschauen – Grund genug für die grössten Firmen der Welt, eigene Werbespots mit Filmstars zu drehen. Wir zeigen euch die besten.

Über 5 Millionen US-Dollar. So viel kostet ein 30-Sekunden-Werbespot während des Super-Bowl-Finals 2019, der am Sonntag stattfinden wird. Die Werbeplätze während des American-Football-Finals sind begehrt, logisch lassen sich die Unternehmen für den Spot etwas Spezielles einfallen.

#1 Pepsi: More Than OK

Schauspieler Steve Carell und die Rapper Cardi B und Lil Jon werben für Pepsi – und dafür, dass dieses eben nicht nur «okay» ist...

#2 Coca Cola: A Coke Is A Coke

Auch Konkurrent Coca Cola ist am Super Bowl vertreten. Jedoch nicht während der Werbepause, sondern kurz vor der US-Nationalhymne. Da kann der Spot mit der Botschaft «Together is Beautiful» («zusammen ist es schön») durchaus als politisches Zeichen an US-Präsident Donald Trump gewertet werden.

#3 Avocados From Mexico: Chorus

Den wohl herzigsten Teaser liefert das Nahrungsmittel- und Getränkeunternehmen «Avocados from Mexico»: Die Schauspielerin und Musicaldarstellerin Kristin Chenoweth versucht, drei Hunden das Singen beizubringen.

#4 Bublywater vs. Michael Bublé

Der Softdrink «bubly», der ebenfalls von Pepsi produziert wird, wirbt mit Namensvetter Michael Bublé. Und der versucht ziemlich deprimiert, die Schreibweise seines Namens durchzusetzen, wie der Clip zeigt.

#5 Doritos: Chance the Rapper x Backstreet Boys

Für den Chipshersteller «Doritos» versuchen die «Backstreet Boys» im Teaser «Change the Rapper» das Tanzen beizubringen. Mit mässigem Erfolg.

#6 Stella Artois: Change Up The Usual

Der Rückkehrer des Jahres ist Jeff Bridges, der in seiner Rolle als Dude aus «The Big Lebowski» für den belgischen Bierbrauer «Stella Artois» wirbt. Und auch «Sex and the City»-Star Sarah Jessica Parker kehrt als Carrie Bradshaw zurück.

#7 Pringles: Sad Device

Welche Nachteile es hat, eine allwissende Maschine zu sein, verrät uns der Chipshersteller Pringles in seinem Super-Bowl-Werbespot.

#8 Michelob: Ultra Pure Gold

Die amerikanische Biermarke Michelob von Anheuser-Busch ist gleich mit zwei Werbespots vertreten. Während der erste im ruhigen ASMR-Stil gehalten ist, zeigt der zweite das pure Gegenteil.

#9 NFL: Oh Boy

100 Jahre NFL wird ebenfalls mit einem Werbespot mit Staraufgebot gefeiert. Und der zeigt American Football von einer anderen Seite.

#10 Planters: Crunch Time

Der Snackproduzent Planters setzt in seinem ersten Super-Bowl-Werbespot seit 2008 ebenfalls auf Starbesetzung. So spielt neben dem ehemaligen Baseballspieler Alex Rodriguez auch «Two and a half Men»-Star Charlie Sheen eine Nebenrolle.

«Advertising Ruins Everything»

Auch andere Marken haben bereits angekündigt, einen Werbespot zu schalten. So zum Beispiel die Automarken Audi, Hyundai oder Mercedes Benz. Hier findest du eine laufend aktualisierte Liste von allen Spots. Aber auch der Mobileanbieter T-Mobile wird vertreten sein, wie CEO John Legere auf Twitter ankündigt.

Es gibt aber auch einen Gegentrend: Der Süssigkeitenhersteller Skittles spart sich das Geld für einen Werbespot und produziert dafür ein eigenes Musical, das parallel zum Super Bowl live aufgeführt wird. Der Titel ist Programm: «Advertising Ruins Everything» («Werbung ruiniert alles»).

Praktikant FM1Today
Quelle: tob
veröffentlicht: 30. Januar 2019 15:03
aktualisiert: 30. Januar 2019 15:03