Tor in Verlängerung

Davos siegt im Geduldsspiel gegen Langnau

2. Oktober 2019, 07:32 Uhr
Erst in der Overtime gelang es dem HC Davos, das Langnauer Abwehr-Bollwerk zu knacken.
Erst in der Overtime gelang es dem HC Davos, das Langnauer Abwehr-Bollwerk zu knacken.
© KEYSTONE/MARCEL BIERI
Davos geht in der Defensivschlacht in Langnau als Sieger hervor. Den einzigen Treffer in einer auf bescheidenem Niveau geführten Partie erzielt Marc Wieser in der 3. Minute der Verlängerung.

Der Davoser Stürmer erwischte Langnaus Goalie Ivars Punnenovs mit einem präzisen Schuss über der Schulter und erlöste damit die Gäste, nicht aber die Mehrheit der 5696 Zuschauer in der Langnauer Ilfishalle. Kurz zuvor hatte Chris DiDomenico für das Heimteam den Siegtreffer auf dem Stock. Doch der Kanadier scheiterte alleine vor Joren van Pottelberghe, der dem HCD mit 32 Paraden den dritten Sieg im fünften Saisonspiel ermöglichte.

Die ersten 60 Minuten boten nur wenig Spektakel. Beide Mannschaften konzentrierten sich vornehmlich aufs Verteidigen und gingen nur wenige Risiken ein. Sie versuchten die Fehlerquote tief zu halten und nahmen nur wenige Strafen. So entwickelte sich ein Geduldsspiel, in dem die SCL Tigers zwar leicht überlegen agierten, die Davoser aber die gefährlicheren Torchancen besassen und dank Marc Wieser letztlich einen eiskalten Vollstrecker.

Für den HCD, der wegen des Stadionumbaus sein erste Heimspiel erst am 18. Oktober austragen kann, war es erst der zweite Sieg aus den letzten sieben Gastspielen im Emmental.

 

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. Oktober 2019 22:30
aktualisiert: 2. Oktober 2019 07:32