De Biasi hat seinen Rücktritt vorgezogen

14. Juni 2017, 16:29 Uhr
Gianni De Biasi st nicht mehr albanischer Nationaltrainer. Der Italiener kündigt am Dienstag seinen Rückzug am Ende der WM-Qualifikation an, entscheidet nun aber, sein Amt per sofort niederzulegen.
Gianni De Biasi tritt per sofort als albanischer Nationaltrainer zurück
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER

Der 60-jährige De Biasi hatte die Verantwortung für Albaniens Nationalteam Mitte Dezember 2011 übernommen und 2016 zur erstmaligen EM-Teilnahme geführt. «Ich höre auf, weil ich meine Aufgabe erfüllt habe. Ich habe von diesen Spielern jene Qualitäten herausgeholt, die es uns ermöglicht haben, den europäischen Traum zu leben», sagte De Biasi.

In der aktuellen WM-Qualifikation belegt Albanien nach sechs von zehn Spielen in der Gruppe G Platz 3. Die Chance, im kommenden Jahr am Turnier in Russland dabei zu sein, ist mit sieben Punkten Rückstand auf das Duo Spanien/Italien nur noch theoretischer Natur.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 14. Juni 2017 16:11
aktualisiert: 14. Juni 2017 16:29
Anzeige