Der Heilige Geist tritt zurück

David Scarano, 30. November 2015, 19:51 Uhr
Nuno Espirito Santo verlässt Valencia
© KEYSTONE/EPA EFE/JOSE MANUEL VIDAL
Sein Name ist super, seine Leistungen als Trainer nicht ganz so: Der Portugiese Nuno Espirito Santo (Heilige Geist) tritt beim FC Valencia zurück.

Der Verein belegt in der Meisterschaft nach der 0:1-Niederlage vom Sonntag beim FC Sevilla lediglich den 9. Rang, in der Champions League droht das Aus. Der 41-jährige Espirito Santo hatte sein Amt im Sommer 2014 übernommen und den Klub letzte Saison auf Platz 4 geführt. Als mögliche Nachfolger werden der Holländer Frank Rijkaard und der Däne Michael Laudrup gehandelt.

David Scarano
Quelle: SI
veröffentlicht: 30. November 2015 19:34
aktualisiert: 30. November 2015 19:51