Die Blue Jackets verlieren in der Verlängerung

17. Februar 2018, 09:03 Uhr
Auch dank einem Assist des Schweizer Verteidigers Dean Kukan retten sich die Columbus Blue Jackets in der NHL daheim gegen die Philadelphia Flyers in die Verlängerung. Dort fällt jedoch das 1:2.
Dean Kukan (Nummer 46) fühlt sich auf dem Eis der NHL immer besser
© KEYSTONE/AP/PABLO MARTINEZ MONSIVAIS
Anzeige

Der zeitweilige Ausgleich für Columbus fiel in der 57. Minute der regulären Spielzeit. Cam Atkinson traf auf Vorarbeit Kukans. Seit seiner Berufung in die NHL-Mannschaft Ende Januar hat sich der 24-jährige Zürcher in neun Spielen vier Assistpunkte gutschreiben lassen - zuletzt zwei in Folge.

Für die Flyers bedeutete das 2:1 den ersten Auswärtssieg gegen die Blue Jackets seit dem Jahr 2005.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 17. Februar 2018 05:12
aktualisiert: 17. Februar 2018 09:03