Die Schweiz schlägt Andorra souverän

Sandro Zulian, 31. August 2017, 23:07 Uhr
Die Schweiz leistet sich in St. Gallen bei strömendem Regen und auf nahezu unbespielbarem Terrain keinen Ausrutscher. Gegen Andorra (3:0) gewinnt sie auch das siebte Spiel der WM-Qualifikation.

 

 

Dank den Toren von Haris Seferovic (43./62.) und Stephan Lichtsteiner (67.) schlug die Schweiz den krassen Aussenseiter Andorra. In der Rangliste der Gruppe B bleibt sie weiterhin drei Punkte vor dem Europameister Portugal klassiert, der sich gegen die Färöer 5:1 durchsetzte. Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag auswärts gegen den Gruppenletzten Lettland statt.

Die Bedingungen in St. Gallen waren nach den stundenlangen Regenfällen irregulär. Die Verhältnisse kamen dem spielbestimmenden Schweizer Team nicht entgegen. Trotzdem erspielte sich die Mannschaft von Trainer Vladimir Petkovic gerade nach der Pause viele Chancen.

Die Partie stand Mitte der ersten Halbzeit kurz vor dem Abbruch. Der Schiedsrichter liess aber weiterspielen, nachdem Wasser aus dem Spielfeld geschoben worden war.

Sandro Zulian
Quelle: SDA
veröffentlicht: 31. August 2017 20:34
aktualisiert: 31. August 2017 23:07