Fussball

«Einfach traurig» – Tickets für die EM 2024 landen schon auf Ricardo & Co.

· Online seit 26.01.2024, 17:00 Uhr
Tickets für die Europameisterschaft 2024 zu bekommen, ist äusserst schwierig. Die Nachfrage ist riesig. Das Los hat darüber entschieden, wer in Deutschland dabei sein darf. Viele Fans gehen leer aus. Jetzt erscheinen einige Tickets im Weiterverkauf.
Anzeige

Wer sich im Dezember für ein EM-Ticket beworben hatte, weiss mittlerweile Bescheid. Entweder wird gejubelt und die Reise nach Deutschland organisiert, oder man muss sich enttäuscht mit dem TV zufriedengeben. Die zweite Phase des Ticketverkaufs für die Fussball-Europameisterschaft 2024 im Sommer in Deutschland ist vorbei.

Sandro* zählt zu den enttäuschten Fans, die leer ausgingen. «Ich habe schon in der ersten Phase keine Tickets bekommen und jetzt schon wieder nichts», erzählt der 24-jährige Zürcher enttäuscht. Doch was ihn am meisten aufregt: Tickets ploppen einen Tag nach dem Losentscheid für horrende Preise auf Verkaufsplattformen wie Ricardo, Tutti und Ebay auf. Zum Vergleich: Normalerweise kostet die günstigste Kategorie rund 30 Franken.

Fast 2000 Franken für EM-Tickets im Internet

Ein Blick auf die Internetseiten zeigt, wie schnell die Tickets online im Weiterverkauf landen. Auf Ricardo gibts zum Beispiel vier Tickets für das Spiel Schweiz-Ungarn am 15. Juni 2024 für stolze 1800 Franken sofort zu kaufen. Wer bieten möchte, steigt bei 1200 Franken ein.

Bei Ebay verlangt jemand noch weitaus mehr: 1900 Euro kosten zwei Tickets für die Begegnung zwischen der Schweizer Nati und Deutschland am 23. Juni 2024.

Auch auf Tutti reihen sich Angebote für EM-Tickets. Von Gruppenspielen bis Finale: Für jede Spielphase sind Secondhand-Billette verfügbar. Wer sich für solche Angebote interessiert, muss aufpassen: Achtung, es könnte sich auch um Betrug handeln!

Weiterverkauf von erworbenen Tickets ist verboten

«Einfach traurig», kommentiert Sandro den Schwarzmarkt der EM-Tickets. «Ich habe extra zwei Wochen Ferien genommen und habe nur Pech. Wie werden diese Tickets überhaupt verlost? Ich kenne Leute, die 12 Spiele schauen gehen!»

Nach UEFA-Richtlinien ist der Weiterverkauf eigentlich gar nicht erlaubt. «Tickets sind für die persönliche Verwendung durch die Ticketbewerber/-innen und ihre Gäste bestimmt und dürfen nicht verkauft, zum Verkauf angeboten oder versteigert werden», heisst es auf der Website der UEFA.

Auf eine Anfrage der Redaktion zum unerlaubten Weiterverkauf hat die UEFA bisher nicht reagiert.

Etwas Hoffnung auf Tickets bleibt noch

Im März gibts in der dritten Bewerbungsphase nochmals eine Chance auf Tickets. In den Playoffs im März werden die letzten drei Mannschaften der Fussball-EM ermittelt. Danach kommen nochmal etwa eine halbe Million Tickets in den Verkauf.

Schliesslich veranstaltet die UEFA ab dem 4. Juni 2024 einen offiziellen Last-Minute-Verkauf. Dort und im weiteren Turnierverlauf werden auch Tickets für K.o.-Spiele verkauft.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

*Name der Redaktion bekannt.

veröffentlicht: 26. Januar 2024 17:00
aktualisiert: 26. Januar 2024 17:00
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige