Embolos Schalke von Bayern erst in der Schlussphase bezwungen

Laurien Gschwend, 10. September 2016, 07:25 Uhr
Bayern München befindet sich weiter im Höhenflug und gewinnt auch das zweite Meisterschaftsspiel. Auswärts auf Schalke siegen die Bayern dank Toren in der Schlussphase mit 2:0.
Breel Embolo und sein Teamkollege Klaas Jan Huntelaar hatten gegen Bayern (im Bild Mats Hummels) das Nachsehen
© KEYSTONE/AP/MARTIN MEISSNER

Die Gastgeber hielten zwar lange mit, doch am Ende musste das Team von Trainer Markus Weinzierl wie so oft als Verlierer vom Platz. In der 81. Minute bezwang der Pole Robert Lewandowski nach einem Traumpass von Javi Martinez Hüter Ralf Fährmann zum 1:0, in der Nachspielzeit traf der eingewechselte Verteidiger Joshua Kimmich zum 2:0 für die Mannschaft von Carlo Ancelotti.

Für Lewandowski war es bereits der vierte Saisontreffer, nachdem er zum Bundesliga-Start beim 6:0 gegen Werder Bremen dreimal getroffen hatte. Bayern München hat von den letzten 14 Spielen gegen Schalke elf gewonnen. Die letzte Niederlage datiert vom 2. März 2011 mit 0:1.

Bei Schalke erhielt Breel Embolo, der am Dienstag die Schweiz beim 2:0-Triumph im WM-Qualifikationsspiel gegen Portugal mit 1:0 in Führung gebracht hatte, wie schon im Startspiel bei der 0:1-Niederlage in Frankfurt eine Chance nach der Pause. Für den Ukrainer Jewgeni Konopljanka eingewechselt, konnte der frühere Basler aber keine Akzente setzen.

 

Laurien Gschwend
Quelle: SDA
veröffentlicht: 9. September 2016 22:41
aktualisiert: 10. September 2016 07:25
Anzeige