Englands U17 holt erstmals den WM-Titel

28. Oktober 2017, 18:48 Uhr
U17-Weltmeister mit England, Torschütze beim 5:2 im Final gegen Spanien und Topskorer in Indien: Rhian Brewster
© KEYSTONE/EPA/PIYAL ADHIKARY
Nach der U20 im Sommer holt auch die U17 des englischen Verbandes den WM-Titel. Im indischen Kolkata gewinnt sie den Final gegen Spanien mit 5:2. Die «Young Lions» lagen vor über 60'000 Zuschauern nach 31 Minuten 0:2 zurück.

Bis zur 69. Minute machten sie daraus eine 3:2-Führung, die sie in der Schlussphase weiter ausbauten. Torschützenkönig Rhian Brewster aus der zweiten Mannschaft von Liverpool erzielte seinen achten Turniertreffer zum 1:2.

Die beiden Junioren-WM-Titel innert knapp fünf Monaten sind für Englands Verband die grössten Erfolge seit dem Gewinn der Elite-WM 1966 im eigenen Land. Dazu kamen in diesem Jahr auf europäischer Ebene die Finalqualifikation auf U17-Stufe, der EM-Titel der U19 und die Halbfinal-Qualifikation der U21 an der EM in Polen.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 28. Oktober 2017 18:31
aktualisiert: 28. Oktober 2017 18:48