Enttäuschung für Nicole Büchler in London

7. August 2017, 06:34 Uhr
Nicole Büchler schaffte im Stabhochsprung-Final keinen Exploit.
Nicole Büchler schaffte im Stabhochsprung-Final keinen Exploit.
© KEYSTONE/Jean-Christophe Bott
Für Nicole Büchler verläuft der Stabhochsprung-Final an den Weltmeisterschaften in London enttäuschend. Sie scheitert früh und verpasst eine Top-Klassierung.

Der erste Final an einer Freiluft-WM gelang Büchler alles andere als nach Wunsch. Die 33-jährige Seeländerin verzeichnete nur einen gültigen Versuch über 4,45 m, ehe sie auf 4,55 m dreimal scheiterte. Bei den ersten beiden Versuchen über die Höhe, die sie in der Qualifikation am Freitag noch überquert hatte, sprang sie noch nicht einmal ab.

Büchler verpasste damit die Wiederholung ihres Erfolgs aus dem Vorjahr, als sie an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro den sehr guten 6. Platz belegt hatte. Büchler schied nach der Kanadierin Anicka Newell als zweite der zwölf Finalistinnen aus dem Wettkampf aus.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 6. August 2017 21:00
aktualisiert: 7. August 2017 06:34