Erster Ironman-Sieg nach Babypause

27. August 2018, 15:44 Uhr
Caroline Steffen (rechts) gewinnt als Mutter erstmals einen 70.3 Ironman. Die Wahl-Australierin war während Jahren die Schweizer Nummer 1 im Mittel- und Langdistanz-Triathlon, ehe Daniela Ryf (links) die internationale Konkurrenz zu dominieren begann
Caroline Steffen (rechts) gewinnt als Mutter erstmals einen 70.3 Ironman. Die Wahl-Australierin war während Jahren die Schweizer Nummer 1 im Mittel- und Langdistanz-Triathlon, ehe Daniela Ryf (links) die internationale Konkurrenz zu dominieren begann
© KEYSTONE/AP Delly Carr
Caroline Steffen (39) schafft im dritten Halb-Ironman nach ihrer ersten Babypause den ersten Sieg. Die in Australien lebende Berner Oberländerin triumphierte am 70.3 Ironman Sunshine Coast bei ihrem «Wahlheimat-Rennen»

In 4:05:44 Stunden mit 35 Sekunden Vorsprung auf die Australierin Annabel Luxford, die Neunte der letztjährigen Ironman-WM auf Hawaii.

Die je zweifache Ironman-WM-Zweite und Ironman-Europameisterin Steffen war in diesem Jahr jeweils Dritte bei Triathlons des gleichen Formats auf den Philippinen und in Vietnam gewesen. An der Sunshine Coast in Mooloolaba hatte Steffen bereits 2014 und 2015 im 70.3 Ironman triumphiert.

Steffen wurde am 27. Dezember letzten Jahres Mutter eines Buben (Xander).

Quelle: SDA
veröffentlicht: 27. August 2018 15:31
aktualisiert: 27. August 2018 15:44