Swiss League

Faille erstmals Topskorer der Swiss League

8. März 2022, 16:10 Uhr
Der PostFinance-Topskorer der Swiss League kommt erstmals vom EHC Kloten. Mit 73 Punkten aus 50 Spielen folgt Eric Faille auf die Dauer-Triumphatoren von Ajoie.
Grundpfeiler des Klotener Qualifikationssieges: Der Kanadier Eric Faille ist der PostFinance-Topskorer der Swiss League.
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Anzeige

Sechs Jahre lang hatte Ajoies kongeniales Ausländer-Duo Philip-Michaël Devos und Jonathan Hazen die Skorerliste der Swiss League nach Belieben dominiert. Nach dem überraschenden Aufstieg der Jurassier wurde nun der Weg frei für einen neuen Namen. Eric Faille erzielte 24 Tore und liess sich 49 Assists gutschreiben. In den letzten beiden Saison hatte Klotens franko-kanadische Center die Plätze 2 und 3 belegt.

So, wie Kloten in der Tabelle den Herausforderer Olten in die Schranken wies, distanzierte Faille in der Skorerliste Garry Nunn. Der Kanadier des EHC Olten traf zwar sogar 32 Mal, blieb mit 37 Assists aber vier Skorerpunkte hinter Faille zurück.

Dieser sammelte 14'600 Franken (200 Franken pro Punkt) für den Klotener Nachwuchs. Insgesamt erhielten die elf Klubs der Swiss League bei der traditionellen Ehrung, die am Dienstagnachmittag in Zürich nach einem Jahr Corona-Unterbruch wieder stattfand, von der PostFinance 113'200 Franken für ihre jeweiligen Nachwuchs-Abteilungen überreicht. Einen Check in gleicher Höhe erhält auch Swiss Ice Hockey zu Gunsten der Nachwuchs-Nationalteams.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. März 2022 16:10
aktualisiert: 8. März 2022 16:10