Favres Lazarett wird immer grösser

23. März 2017, 07:33 Uhr
Lucien Favre steht in den kommenden Wochen beim Ligue-1-Verein Nice vor grossen Herausforderungen
Lucien Favre steht in den kommenden Wochen beim Ligue-1-Verein Nice vor grossen Herausforderungen
© KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Die Verletzungssorgen von Lucien Favre beim Ligue-1-Verein Nice werden nicht weniger. Nun fällt mit Mounir Obbadi ein weiterer Führungsspieler verletzt aus. Der marokkanische Internationale wurde erst in der Winterpause vom Ligakonkurrenten Lille verpflichtet.

Nun setzt ihn eine Oberschenkelverletzung in den nächsten vier Wochen ausser Gefecht.

Obbadi ist nach Topskorer Alassane Pléa (11 Treffer) und dem torgefährlichen Mittelfeldspieler Wylan Cyprien (8), die beide bis Ende Saison ausfallen, sowie Captain Paul Baysse, bereits der vierte gewichtige Ausfall im Team von Lucien Favre.

Nice liegt in der Tabelle derzeit im 3. Rang - sieben Punkte hinter Champions-League-Viertelfinalist Monaco und vier hinter Paris Saint-Germain.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 23. März 2017 07:17
aktualisiert: 23. März 2017 07:33