FC Le Mont gibt auf - Wil bleibt in der Challenge League

Fabienne Engbers, 1. Mai 2017, 13:21 Uhr
Die Rettung ist geglückt - der Präsident des FC Wil, Roger Bigger, ist erleichtert.
Die Rettung ist geglückt - der Präsident des FC Wil, Roger Bigger, ist erleichtert.
© KEYSTONE/Gian Ehrenzeller
Der FC Le Mont bekommt keine Spielberechtigung für die Saison 2017/18 in der ersten Instanz. Dies bringt den Klub offenbar dazu, das Handtuch zu schmeissen. Für den FC Wil bedeutet dies den definitiven Ligaerhalt.

Laut dem Tagblatt hat der FC Le Mont in einer Mitteilung bekannt gegeben, dass er keinen Rekurs gegen die Lizenzvergabe einreicht. Dies bedeutet den automatischen Ausschluss aus der Challenge League für den FC Le Mont. Präsident Serge Dupperret möge nicht mehr kämpfen, sagt er laut dem Tagblatt. Damit ist es vorbei mit dem Profifussball für den FC Le Mont. Automatisch bedeutet dies für den FC Wil den Ligaerhalt, da der Tabellenletzte nicht absteigt.

Loch in der Kasse

Laut Le Matin habe der FC Le Mont ein finanzielles Problem. Sie bräuchten 2,5 Millionen Franken, um weiterspielen zu können, sagte Duperret, «und die Wahrheit ist, dass wir das Geld nicht haben.»

Die Lizenzkommission der Swiss Football League machte bei der Lizenz-Verweigerung für Le Mont finanzielle Unsicherheiten beim Klub geltend. Bereits im Vorfeld des Entscheids hatte die Vereinsspitze von Le Mont mehrmals angekündigt, nicht gegen eine allfällige Lizenz-Verweigerung rekurrieren zu wollen. Nun scheint der Achte der Challenge League Ernst zu machen. Selbst für den Fall, dass Le Mont den Ligaerhalt sportlich schaffen würde, will man sich aus der Challenge League zurückziehen.

Duperret holt gegen FC Wil aus

Im gleichen Atemzug holt der Präsident des FC Le Mont auch gegen Roger Bigger und den FC Wil aus. «Ich verspreche keine Saläre, die ich nicht zahlen kann», sagt Duperret dem Le Matin. Er fände es nicht fair, dass der FC Wil die Lizenz in erster Instanz erhalten habe. Duperret fühle sich ungerecht behandelt, deshalb höre er nun auf.

Fabienne Engbers
Quelle: enf/sda
veröffentlicht: 1. Mai 2017 12:21
aktualisiert: 1. Mai 2017 13:21