FC Wil hat genug von Erdal Keser

1. September 2015, 16:18 Uhr
Erdal Keser ist nicht mehr Sportchef beim FC Wil
Erdal Keser ist nicht mehr Sportchef beim FC Wil
© KEYSTONE/SIGGI BUCHER
Der FC Wil, seit dieser Saison fest in türkischer Hand, trennt sich per sofort wegen "unterschiedlicher Auffassungen" von Sportchef Erdal Keser. Die Entlassung des früheren Bundesliga-Profi Erdal Keser erfolgt überraschend und beruht auf einem Entschluss des Verwaltungsrates.

In diesem sitzen seit kurzem auch fünf Türken, darunter mit Murathan Doruk Günal der Sohn des Multimilliardärs Mehmet Nazif, der rund 60 Prozent der Aktien des FC Wil besitzt. Ziel der türkischen Besitzer ist es, in absehbarer Zeit aus dem Challenge-League-Verein einen Europa-League-tauglichen Spitzenklub zu formen.

In einem Medien-Communiqué wird erklärt, dass in Zukunft die Funktion des Sportchefs in dieser Art und Weise nicht mehr existieren werde. Neu werden die sportlichen Geschicke innerhalb der Sportkommission, bestehend aus den Verwaltungsratsmitgliedern sowie fundierten Kennern der Schweizer Fussballszene, geleitet.

Namen wurden allerdings keine genannt. Wil liegt nach sieben Runden mit 11 Punkten an 4. Stelle in der zweithöchsten Spielklasse.

Quelle: SI
veröffentlicht: 1. September 2015 16:18
aktualisiert: 1. September 2015 16:18