Anzeige

Ben Khalifa klagt gegen den FCSG

Krisztina Scherrer, 27. März 2019, 18:41 Uhr
Der FCSG-Stürmer Nassim Ben Khalifa klagt gegen seinen Arbeitgeber, den FC St.Gallen. Ben Khalifas Vorwurf: Der Club soll seine Rechte als Arbeitnehmer verletzt haben. Am Freitag stehen sich die beiden Parteien vor dem Kreisgericht gegenüber.
Nassim Ben Khalifa klagt gegen seinen Arbeitgeber.
© TAGBLATT/Ralph Ribi

Nassim Ben Khalifa sieht seine Rechte als Arbeitnehmer verletzt und klagt, dies weil er offenbar nicht mehr alle Dinge mittun darf. Die öffentliche Verhandlung findet am Freitag am Kreisgericht statt.

Seit letztem Winter wird Ben Khalifa nicht mehr eingesetzt. Am 1. Dezember stand der Stürmer das letzte Mal im Dress der Espen, an einem Super League Spiel, auf dem Platz. Der Club entschied, dass Ben Khalifa den Club ablösefrei verlassen könne. Dies entsprach auch dem Wunsch des Spielers.

Wie das St.Galler Tagblatt schreibt, fand sich bis zum Ende des Wintertransferfensters kein geeigneter Abnehmer, somit ist Ben Khalifa vertraglich noch immer Teil des FC St.Gallen. Der Vertrag läuft noch bis Sommer 2020.

Wie der FCSG die Rechte von Ben Khalifa verletzt haben soll, kannst du hier nachlesen.

Krisztina Scherrer
Quelle: red.
veröffentlicht: 27. März 2019 18:35
aktualisiert: 27. März 2019 18:41