FC St.Gallen

Brief an den Cheftrainer: Mit Peter Zeidler hat der FCSG bereits seinen Königstransfer

René Rödiger, 20. Januar 2023, 13:48 Uhr
Peter Zeidler bleibt bis 2027 Trainer beim FC St.Gallen. Damit zeigt die Führung einmal mehr, dass sie längerfristig plant. Ein ausgezeichneter Entscheid.
Peter Zeidler bleibt länger beim FC St.Gallen.
© Keystone
Anzeige

Lieber Peter Zeidler,

Man weiss fast nicht, wie man die Meldung formulieren soll: Peter Zeidler verlängert beim FC St.Gallen. Oder: Der FC St.Gallen verlängert mit Peter Zeidler. Im harten Fussballbusiness ist es doch aussergewöhnlich, dass eine Beziehung so harmonisch ist.

Vielleicht ist harmonisch auch das falsche Wort: Natürlich wird auch beim FC St.Gallen diskutiert, es gibt Meinungsverschiedenheiten, man ist sich nicht immer einig. Aber bei den Espen findet man Kompromisse, hört auf Argumente und geht am Schluss gemeinsam und gestärkt den beschlossenen Weg.

Es ist ein Erfolgsmodell. Und du, Peter, bist ein wichtiger Teil dieses Modells, das aus sehr viel mehr als nur dem Trainer, Präsident Matthias Hüppi und Sportchef Alain Sutter besteht. Aber ob es ohne eines dieser Teile funktionieren würde? Irgendwann wird die Zeit kommen, in der wir die Antwort darauf erhalten. Mit deiner Vertragsverlängerung konnte diese Zeit nochmals aufgeschoben werden.

Du bist für die Espen mehr als ein Trainer. Für den ganzen FC St.Gallen: den Staff, die Spieler und die Fans.

Trainer wechseln den Club, das sind die üblichen Meldungen im Fussball. Beim FC St.Gallen ist es aber halt auch hier ein bisschen anders. Trainer verlängern.

Lieber Peter, du hast uns schon so viel Freude geschenkt. Du zeigst uns, dass man auch mit attraktivem Fussball erfolgreich sein kann. Du bringst junge Spieler, gerade auch aus der Region, scheinbar mühelos zu Höchstleistungen. Du schaffst, wovon jeder Fan, Sportchef, Präsident – und auch Trainer – träumt: Eine sympathische, junge und spielstarke Mannschaft zu formen. Das ist zu einem grossen Teil dein Verdienst.

Wie wichtig du auch neben dem Platz bist, können nicht nur Spieler und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des FC St.Gallen bestätigen. Es gibt in der ganzen Stadt St.Gallen wohl kaum eine Person, die nicht von irgendeiner Begegnung mit dir erzählen kann.

Seit Mitte Januar ist in der Schweiz das Transferfenster offen. Die bisher einzige Meldung dazu von Seiten FCSG ist die Vertragsverlängerung. Was ist das nur für ein starkes Statement: Der Königstransfer von 2018 bleibt länger hier.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 20. Januar 2023 13:46
aktualisiert: 20. Januar 2023 13:48