Spendenaktion

«Der FCSG hat es verdient, dass man ihn unterstützt»

29. Juli 2020, 08:27 Uhr
Die Fans wollen ein Zeichen für den FC St.Gallen setzen.
© Keystone
Mit der Spendenaktion «zämä» soll Geld für den FC St.Gallen gesammelt werden. Kopf hinter der Aktion ist ein eingefleischter FCSG-Fan, der «seinem» Verein etwas zurückgeben will.

Markus Signer ist St.Galler, Familienvater und langjähriger Anhänger der Espen. Bei einem Gespräch mit Kollegen kam die Idee auf, eine Spendendaktion für den FCSG zu lancieren. Mit dem Geld soll ein Beitrag zu den finanziellen Einbussen der letzten Monate geleistet werden.

«Wollen unsere Solidarität zum Ausdruck bringen»

«Der FC St.Gallen hat eine hervorragende Saison gespielt, die wir sehr genossen haben», sagt Markus Signer. «Mit der Spenendaktion wollen wir unsere Solidarität der Mannschaft gegenüber zum Ausdruck bringen.» Unterstützt wird Signer dabei von der St.Galler Kantonalbank sowie der Sponsoringplattform Fundoo.

«Wir haben die Kantonalbank gleich zu Beginn der Aktion angefragt, ob sie uns unterstützen und sie waren sofort dabei. Viele Leute haben nun mal ein grün-weisses Herz», sagt Signer. Die St.Galler Kantonalbank übernimmt Initialisierungs- und Abwicklungskosten der Spendenaktion, auf Fundoo kann pro erzieltem Goal der Espen gespendet werden.

8000 Franken wurden schon einbezahlt

Insgesamt seien somit schon rund 18'000 Franken zusammengekommen. 8000 davon wurden bereits einbezahlt, die restlichen 10'000 berechnen sich aus den Spenden pro Goal, welche nach Ende der Saison verrechnet werden.

Das Geld soll vollumfänglich dem FCSG zugute kommen. Wie es dort eingesetzt wird, überlässt Markus Signer dem Verein: «Ich habe viel Vertrauen in die Führungsriege des Vereins und blindes Vertrauen darin, dass sie wissen, wo das Geld am besten eingesetzt wird.» Auch die Notwendigkeit des Geldgeschenks für den Verein ist für Signer zweitrangig: «Schlussendlich ist es ein freiwilliges Geschenk von den Fans – unabhängig davon, wie es im Verein mit den Finanzen aussieht.»

«Bin überzeugt, dass noch alles möglich ist»

Mit dem Verein selbst stand Signer auch schon in Kontakt: «Sie haben eine riesige Freude und haben sich auch schon bei uns bedankt.» Die Übergabe der Spenden soll zum Ende der Saison persönlich erfolgen. Wie diese ausgehen wird, ist im Moment noch offen. «Grundsätzlich ist es so oder so genial, was wir geleistet haben», sagt Signer. «Egal ob wir Zweiter oder Dritter werden, wir können uns freuen. Ich bin aber überzeugt, dass auch der Meistertitel noch möglich ist.»

Was Fans und Experten von den Meister-Chancen des FCSG denken, siehst du im Beitrag von TVO:

Werbung

Quelle: tvo

(dab)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 29. Juli 2020 06:01
aktualisiert: 29. Juli 2020 08:27