Fussball

Der FCSG muss in Quarantäne – Spiel gegen Zürich abgesagt

28. November 2020, 10:25 Uhr
Verteidiger Betim Fazliji wurde am Freitag positiv auf das Coronavirus getestet.
© Keystone
Die beiden FCSG-Spieler Betim Fazliji und Lukas Watkowiak wurden positiv auf das Coronavirus getestet. Die ganze 1. Mannschaft befindet sich nun in Quarantäne. Das morgige Super-League-Spiel gegen den FC Zürich wird verschoben.

Betim Fazliji und Lukas Watkowiak müssen für zehn Tage in Isolation. Die beiden klagten über leichte Krankheitssymptome, sie wurden am Freitag positiv auf das Coronavirus getestet. Weil beim FC St.Gallen in den letzten zwei Wochen wiederholt Spieler positiv getestet wurden, ordnete das St.Galler Kantonsarztamt für das Team und die Staffmitglieder – welche engen Kontakt mit den beiden Spielern hatten – eine Quarantäne an. Diese dauert bis und mit Dienstag, 1. Dezember.

Weil die gesamte 1. Mannschaft in Quarantäne ist, muss die Super-League-Partie gegen den FC Zürich verschoben werden. Wann das Spiel nachgeholt wird, ist noch nicht klar.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 28. November 2020 10:11
aktualisiert: 28. November 2020 10:25