Anzeige
Super League

«Die Jungs sind gut drauf» – der FCSG ist heiss auf Lausanne

15. Mai 2021, 07:55 Uhr
Kann der FCSG in der Meisterschaft einen wichtigen Sieg verbuchen?
© Keystone
Der FC St.Gallen spielt am Samstag zu Hause gegen Lausanne. Die Espen haben im letzten Spiel gegen den FC Zürich überzeugt und einen 0:2-Rückstand in ein Unentschieden verwandelt. Trotzdem sind sie derzeit auf Tabellenrang 7: Ein Sieg täte gut.

Die Ausgangslage für den FC St.Gallen könnte angenehmer sein. Die Ostschweizer sind derzeit nur zwei Punkte vom Barrage-Platz entfernt. Die Saison dauert nicht mehr lange, es stehen nur noch zwei Spiele an. Aber Peter Zeidler verliert den Mut nicht, er behält seine Einstellung bei: positives Denken. So will der Cheftrainer des FC St.Gallen am Samstag gegen Lausanne punkten. «Die Mannschaft hat im letzten Spiel gegen den FC Zürich eine tolle Energie gezeigt. Es war kein Zufall, dass wir in der zweiten Halbzeit den Ausgleich gemacht haben.»

«Lausanne ist richtig gut»

Am Samstag um 20.30 Uhr trifft der FCSG im Kybunpark auf Lausanne-Sport (im Liveticker auf FM1Today). Zeidler und seine Mannschaft freuen sich auf die anstehende Prüfung. «Wir sind positiv und vertrauen darauf, was wir gemeinsam machen.» Die Westschweizer hätten in der letzten Partie überzeugt. «Da gibt es nichts anderes zu sagen als: Lausanne ist richtig gut und hat tolle Spieler. Doch morgen geht es darum, wer sich durchsetzt – wir vertrauen auf uns», sagt er am Freitag an der Medienkonferenz.

Ob dem FC St.Gallen das gleiche Spiel-Niveau gelingt wie in der zweiten Halbzeit gegen den FCZ? «Wir hätten am Mittwoch am liebsten weiter gespielt. Die Jungs wollen zeigen, was sie können und sind gut drauf.»

Muheim mit Muskelverletzung – Fazliji zurück

Alessandro Kräuchi fällt weiterhin aus. Miro Muheim hat sich beim Spiel gegen den FC Zürich eine Muskelverletzung zugezogen. «Es ist unsicher, ob er morgen Spielen kann», sagt Zeidler. Dafür steht Betim Fazliji wieder auf dem Platz. Der 22-Jährige hatte beim Spiel gegen den FC Sion rot gesehen.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 15. Mai 2021 07:55
aktualisiert: 15. Mai 2021 07:55