Espen verschlafen Start in beide Halbzeiten

Johannes Graf, 5. August 2019, 05:45 Uhr
Victor Ruiz zeigte eine starke Partie.
Victor Ruiz zeigte eine starke Partie.
© Keystone
Weil die Espen sowohl zu Beginn des Spiels als auch nach der Halbzeitpause nicht wach genug aus der Kabine kommen, holen sie sie letztlich beim Auswärtsspiel in Neuchatel trotz eines Traumtores von Victor Ruiz nur ein 1:1-Unentschieden. Hier die Spielerbewertung.

Tor:

Dejan Stojanovic: Note 4,5. Muss selten eingreifen, erledigt dann seinen Job jeweils souverän. Beim Gegentor spekuliert er schlechter als Nuzzolo – was jedem Gegenspieler der Xamax-Legende passieren kann.

Verteidigung:

Miro Muheim: Note 4,5. Nach nur 21 Minuten in den ersten zwei FCSG-Saisons zeigt der ehemalige Chelsea-Junior auch in seiner dritten Partie in Folge eine ansprechende Leistung. Schaltet sich viel und gut in die Offensive ein, verliert aber auch hinten seine Gegenspieler nur gelegentlich aus dem Blick.
Leonidas Stergiou: Note 4,5. Muss zu Beginn der Partie gegen Nuzzolo einige Male Lehrgeld zahlen, steigert sich dann aber, hat den Altmeister über weite Strecken im Griff und wagt sich auch einige Male stark in die Hälfte des Gegners vor.
Yannis Letard: Note 4,0. Hat bei seinem abgelenkten Kopfball viel Pech, dass hinter ihm Nuzzolo derart gut spekuliert – nichtsdestotrotz muss er die Flanke natürlich ins Aus lenken, wenn er in dieser Situation zum Ball geht. Ansonsten zeigt er eine solide Leistung und gewinnt viele Zweikämpfe.

Silvan Hefti: Note 3,5. Der Espen-Captain zeigt insgesamt eine enttäuschende Leistung. Bei seinen vielen Vorstössen generiert er insgesamt noch zu wenig Gefahr, hinten verschuldet er mit einer unterlaufenen Flanke beinahe noch den Xamax-Siegestreffer.

Mittelfeld:

Victor Ruiz: Note 5,5. Schon in den zwei ersten Saisonspielen stark, ist der Spanier gegen Xamax sogar der beste Spieler auf dem Feld. Sein Treffer verdient die Marke Traumtor, und auch sonst ist er stets anspielbar und immer für eine gefährliche Aktion gut.
Jordi Quintillà: Note 3,5. Nachdem er beim Überraschungssieg in Basel aufgrund von Zahnproblemen noch kurzfristig gefehlt hatte, ist der Katalane bei seiner Rückkehr noch nicht in Topform. Hat oft Mühe mit der aggressiven Spielweise der Neuenburger und leistet sich so mehr Ballverluste als gewohnt.

Lukas Görtler: Note 4,0. Auch wenn sein absoluter Wille und seine Zweikampfstärke wiederum überzeugen, generiert er insgesamt noch zu wenig Gefahr im Spiel nach vorne. Dürfte gelegentlich auch einmal selbst den Abschluss suchen, anstatt in auswegslosen Situationen trotzdem noch den Pass zu spielen.

Sturm:

Dereck Kutesa: Note 5,0. Kann sich als einer der wenigen im Vergleich zum Basel-Spiel steigern – vor allem, weil er seine Mitspieler dieses Mal öfter ins Spiel miteinbezieht und trotzdem nichts von seiner Stärke im Dribbling verliert.
Cédric Itten: Note 4,0. Nach seiner Gala mit zwei Toren gegen den Jugendverein kämpft der Basler in der Westschweiz insgesamt unglücklich. Muss gegen aggressiv einsteigende Neuenburger oft einstecken, hadert sichtlich damit und sorgt letztlich nicht für die gewohnte Gefahr.

Axel Bakayoko Note 4,0. Zeigt nach zwei schwachen Spielen zu Saisonauftakt immerhin eine gewisse Aufwärtstendenz, kämpft viel und zwingt Xamax-Goalie Walthert mit einem schönen Weitschuss zu einer Glanzparade. Zwischen diesen Lichtblicken taucht er aber immer noch zu oft über mehrere Minuten komplett ab.

FM1Today-Teamschnitt (Durchschnitt aller benoteten Spieler): 4,3.

Fazit: Auch wenn die Neuenburger in dieser Verfassung sicher noch einigen Gegnern ihre Probleme bereiten werden, ist natürlich ein Unentschieden gegen Xamax insbesondere nach zuletzt vier Siegen in Folge gegen diesen Gegner enttäuschend. Dabei zeigten die Espen auf keinen Fall eine schlechte Leistung, es fehlte aber vor allem in den Anfangsphasen oft der letzte Wille im Zweikampf. In Wochenfrist ist auf jeden Fall wieder eine Steigerung gefragt – dann ist nach zuletzt zwei Auswärtsspielen Meister YB bei den Espen zu Gast.

Johannes Graf
veröffentlicht: 5. August 2019 05:39
aktualisiert: 5. August 2019 05:45