«Familie hat mich immer unterstützt»

Leila Akbarzada, 8. August 2017, 10:42 Uhr
Werbung
Nach dem überzeugenden 2:0-Sieg gegen Sion am Sonntag steht bereits das nächste FCSG-Heimspiel gegen Luzern an. Im neuen FCSG-Magazin stellt sich Adonis Ajeti vor, erzählt von seinen Träumen und sagt, was für ihn einen richtig guten Verteidiger ausmacht.

Letzte Woche war es sein Bruder Albian, diese Woche erzählt Adonis Ajeti von seinen Ups und Downs in der bisherigen Fussballkarriere. In schwierigen Zeiten, die er zuletzt beim FC Wil erlebt hat, sei seine Familie ein wichtiger Eckpfeiler. «Mein Bruder hat mit mir zusammen gewohnt und unterstützte mich immer», sagt der 20-jährige Innenverteidiger.

Was macht einen guten Verteidiger aus?

«Um ein richtig guter Verteidiger zu sein, braucht man erstens viel Erfahrung, zweitens muss man körperlich robust sein, und drittens muss man das Spiel lesen können», sagt Adonis Ajeti, der erst seit dieser Saison als Innenverteidiger beim FC St.Gallen spielt. Seine Ambitionen sind klar: Er will bei einem Topverein spielen. Ob Spanien, England oder Frankreich ist ihm egal. «Mein persönliches Ziel ist, eine Familie zu gründen. Und ich will nicht abheben.»

Fan-Wissen von den Kleinsten

Im Magazin erklären Fans der jüngsten Garde im Interview, was rund um das Stadion geschieht. «Es gibt viele Fahnen, viele Fans, und Polizeibeamte, die auf die anderen Fans aufpassen. Zudem schauen die, dass man keine Flaschen oder Drogen mit hinein nimmt.»

Das sollten sich die grossen Fans nicht nur für das kommende Spiel merken. Morgen spielt der FCSG zuhause im Kybunpark gegen Luzern. Anpfiff ist um 20 Uhr. Bei uns gibt es wie immer den Liveticker dazu.

Leila Akbarzada
Quelle: red.
veröffentlicht: 8. August 2017 10:39
aktualisiert: 8. August 2017 10:42