Trainingslager

FC St.Gallen testet Offensivtalente aus dem Nachwuchs

2. Juni 2020, 12:54 Uhr
Daniel Ontuzans kam von der zweiten Mannschaft des FC Bayern München zur St.Galler U21.
© Getty Images/Archivbild
Die Saison in der Super League wird fortgesetzt, die Mannschaften bereiten sich auf den Endspurt vor. Der FC St.Gallen macht sogar noch ein kurzes Trainingslager in Bad Ragaz – und nimmt gleich drei Nachwuchsspieler mit.

Bereits am 20. Juni kann der FC St.Gallen wieder ein Pflichtspiel bestreiten. Zum Auftakt der letzten 13 Runden in der Super League reisen die Espen ins Wallis zum FC Sion (FM1Today berichtete).

Kann der FC St.Gallen weiter begeistern und mit dem Offensivfussball die Gegner an die Wand spielen? Die Voraussetzungen sind zumindest gut: Die Espen haben als erste Mannschaft der Super League ihr Training wieder aufgenommen und wollen sich jetzt in einem kurzen Trainingslager in Bad Ragaz bis kommenden Samstag den letzten Schliff holen.

Abaz, Ontuzans und Mladenovic dabei

Wie «Hallochamps.ch» berichtet, dürfen auch drei Talente aus dem Nachwuchs mit ins Sarganserland. Wegen der Verletzungen der Goalies Jonathan Klinsmann und Nico Strübi ist der 18-jährige Armin Abaz wieder dabei. Er sass bereits in der Meisterschaft ein paar Mal auf der Ersatzbank der 1. Mannschaft, kennt also seine möglichen Mitspieler schon.

Ebenfalls eine Chance bekommt Daniel Ontuzans (20). Der offensive Mittelfeldspieler kam im Winter von der zweiten Mannschaft des FC Bayern München zur St.Galler U21. Der Lette hatte sogar schon mal einen Kurzeinsatz in der Nationalmannschaft.

Das dritte Talent, das im Trainingslager in Bad Ragaz sein können zeigen darf, ist Aleksandar Mladenovic (18). Der Churer kam vom Stützpunkt Team Südostschweiz nach St.Gallen und hat seine Stärken im Sturm. International durfte der 1,85-Meter-Mann mit der serbischen U17-Nationalmannschaft Erfahrungen sammeln.

Entlastung für die Stammspieler

Der FC St.Gallen hat in jüngster Vergangenheit unter Trainer Peter Zeidler und Sportchef Alain Sutter schon öfters ein gutes Händchen mit Jungtalenten bewiesen. Ob es für diese drei Nachwuchshoffnungen bereits in dieser Saison reicht, wird sich in Bad Ragaz zeigen.

Die Englischen Wochen – bis am 2. August soll die Saison beendet sein – sprechen zumindest für Teileinsätze und damit ein bisschen Entlastung der Stammspieler.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 2. Juni 2020 12:59
aktualisiert: 2. Juni 2020 12:54