Super League

FCSG siegt dank überzeugendem Auftritt 3:1 gegen Basel

27. Februar 2021, 22:41 Uhr
In den letzten zwölf Super-League-Partien zwischen St.Gallen und Basel siegt das jeweilige Heimteam nie. Jetzt aber ist der Fluch der Gastgeber gebrochen: Der FCSG schlägt Basel daheim 3:1.

Aus den zwölf Duellen am Stück ohne Heimsieg hatten die Gastmannschaften 30 von 36 Punkten geholt.

Das 1:0 nach 35 Minuten gehörte gänzlich dem Torschützen Lukas Görtler. Der gerade noch rechtzeitig von einer Verletzung zurückgekommene Schlüsselspieler nahm ein Zuspiel von Elie Youan auf, spielte sich an mehreren Baslern vorbei quer durch den Strafraum und bezwang im Fallen den machtlosen Goalie Heinz Lindner mit einem platzierten Schlenzer. Früh in der zweiten Halbzeit musste sich Görtler, erneut angeschlagen, ersetzen lassen.

Die weiteren St. Galler Tore fielen in der zweiten Halbzeit in Standardsituationen. Kwadwo Duah erzielte mit einem Foulpenalty sein siebtes Saisontor, und Jordi Quintilla zirkelte einen Freistoss ins Tor. Arthur Cabrals Basler Ehrentor fiel in der Nachspielzeit.

Die mit dem letzten Aufgebot angereisten Basler mussten sich nach einem guten Start die meiste Zeit dominieren lassen wie beim jüngsten 0:0 im Heimspiel gegen Lausanne-Sport, nur dass sie diesmal nicht in Unterzahl spielten. Eine gute Phase, die auch Trainer Ciriaco Sforza für die kommenden Aufgaben zuversichtlich stimmen könnte, hatten die Basler nach der Pause trotzdem. Ohne zu hochwertigen Torchancen zu kommen, zeigten sie ein paar zügige Angriffe. Sie drängten die Ostschweizer jetzt zeitweise weit zurück. Nach etwa einer Stunde hatten die Ostschweizer das Geschehen wieder im Griff.

Einen bitteren Abend erlebte Edon Zhegrova. Der gelobte Puncher und Dribbler des FCB brachte es trotz der zahllosen Absenzen nicht in die Anfangsformation. Der Kosovare kam erst nach 70 Minuten beim Stand von 0:2 ins Spiel.

Telegramm und Rangliste

St. Gallen - Basel 3:1 (1:0)

SR Schärer. - Tore: 35. Görtler (Youan) 1:0. 70. Duah (Foulpenalty) 2:0. 76. Quintilla (Freistoss) 3:0. 91. Cabral (Zhegrova) 3:1.

St. Gallen: Ati-Zigi; Kräuchi, Stergiou, Fazliji, Traorè; Quintilla; Görtler (49. Staubli), Youan (84. Euclides Cabral); Stillhart (84. Nuhu); Adamu (62. Guillemenot), Duah (84. Babic).

Basel: Lindner; Van der Werff, Cardoso, Klose, Hajdari; Kasami, Zuffi; Males (70. Hunziker), Palacios (70. Zhegrova), Kalulu; Arthur Cabral.

Bemerkungen: St. Gallen ohne Muheim, Ruiz, Campos, Gonzalez und Solimando (alle verletzt). Görtler verletzt ausgeschieden. Basel ohne Cömert, Frei (beide gesperrt), Stocker, Widmer, Van Wolfswinkel, Xhaka, Pululu, Jorge, Petretta, Padula, Abrashi, Marchand, Von Moos, Isufi und Sène (alle verletzt). Verwarnungen: 5. Stillhart (Hands), 37. Cardoso (Foul). 92. Nuhu (Foul).

Rangliste: 1. Young Boys 21/50 (38:15). 2. Basel 22/32 (32:32). 3. St. Gallen 22/31 (27:25). 4. Zürich 22/29 (33:31). 5. Servette 22/28 (25:29). 6. Lugano 21/27 (23:24). 7. Luzern 21/24 (35:33). 8. Lausanne-Sport 21/24 (25:28). 9. Sion 21/22 (25:31). 10. Vaduz 21/19 (19:34).

Der Ticker zum Nachlesen

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 27. Februar 2021 20:15
aktualisiert: 27. Februar 2021 22:41