Sport
FCSG

Führung verspielt: Der FC St.Gallen und der FC Basel teilen sich in der Super League die Punkte

Super League

Führung verspielt: Der FC St.Gallen und der FC Basel teilen sich die Punkte

12.03.2023, 19:10 Uhr
· Online seit 12.03.2023, 16:19 Uhr
Nach der Niederlage im Viertelfinale des Schweizer Cups gewinnt der FCSG auch das zweite Spiel in Folge gegen den FC Basel nicht. In einer umkämpften Partie gehen die Espen zwar in Führung, nach einem Vallci-Aussetzer müssen sie in der Schlussphase jedoch den Ausgleich hinnehmen.
Anzeige

Der Ausgleich hatte sich nicht mehr abgezeichnet, weil die Basler nach anstrengenden Wochen nicht mehr die Energie zu haben schienen, um St. Gallen nochmals unter Druck zu setzen. Aber die Ostschweizer halfen mit: Der Österreicher Albert Vallci unterlief in der 82. Minute einen weiten Pass in Richtung Zeqiri, der schön zum 1:1 traf.

Wie gewonnen, so zerronnen

Das 1:1 war verdient und entsprach dem Gezeigten, weil Basel vor der Pause stärker war und St. Gallen danach. In der 52. Minute hebelten die ohne Lukas Görtler und Jérémy Guillemenot spielenden Ostschweizer die FCB-Abwehr ebenfalls mit einem Pass aus. Julian von Moos lancierte nach einer Balleroberung im Mittelfeld Emmanuel Latte Lath, der mit viel Klasse den Konter erfolgreich vollendete. Wie für Zeqiri war es auch für den Ivorer der siebte Saisontreffer.

VAR-Intervention verhindert anfängliche Basler Führung

Dass Zeki Amdouni seinen siebten Saisontreffer nicht schoss, war das grosse Ärgernis auf Seite der Basler. In der 32. Minute hatte der Stürmer das vermeintlich 1:0 erzielt. Schiedsrichter San annullierte den Treffer nach Intervention des VAR wegen eines vorangegangenen Fouls von Andy Diouf - sehr zum Unverständnis von Interimstrainer Heiko Vogel.

(sda)

veröffentlicht: 12. März 2023 16:19
aktualisiert: 12. März 2023 19:10
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige