Transfermarkt

«Görtler for Nationalmannschaft» – FCSG-Captain gehört zu deutschen Topscorern

Sven Lenzi, 17. Januar 2023, 16:49 Uhr
In den Ranglisten des Fussballportals «transfermarkt.de» ist Lukas Görtler ein Dauerbrenner. Bei den deutschen Topscorern schafft er es sogar unter die Top 5. In welcher Statistik er sonst noch vorne mitmischt, erfährst du im Artikel.
Der Captain der Espen lief in der vergangenen Saison namhaften Landsleuten wortwörtlich den Rang ab.
© Keystone
Anzeige

Der deutsche Mittelfeldspieler im Dienste der Grün-Weissen ist als äusserst robuster und zweikampfstarker Spieler bekannt. So gleicht sein Spielertyp wohl eher dem eines Gattusos statt dem eines Messis. Doch der 28-Jährige hat noch einiges mehr zu bieten, als kompromisslose Grätschen in extremis auszupacken.

Leroy Sané wer?

Wenn sich der Ostschweizer Fussballfan die Rangliste der besten deutschen Scorer der vergangenen sechs Monate anschaut, muss er sich wohl doch etwas die Augen reiben. Görtler belegt nämlich Rang fünf, das Logo des FC St.Gallen glänzt fast schon in der Rangliste.

Er lässt damit Namen wie Kai Havertz, Thomas Müller oder Leroy Sané hinter sich. Gestandene Nationalspieler nota bene. Für einige Instagram-User (und zugegeben wohl FCSG-Fans) kann die Statistik deshalb nur eines bedeuten: Spätestens jetzt muss Görtler in die DFB-Elf!

«Görtler for Nationalmannschaft»

«Unpopuläre Meinung: Görtler > Musiala» oder «Görtler for Nationalmannschaft» sind nur zwei der Forderungen unter dem Instagram-Post von «transfermarkt.de». Und auch das deutsche Internetportal für Fussball-Statistiken bläst ins gleiche Horn.

«Wird Zeit für einen Anruf von Hansi Flick, oder?», kommentiert die Webseite unter ihren Beitrag und markiert dabei Lukas Görtler. Dessen Antwort lässt nicht lange auf sich warten: «Kann es mir nur mit einem Fehler im Scouting erklären», antwortet der Bamberger darauf. Wohl mit einem Schmunzeln im Gesicht, während er den Kommentar auf seinem Smartphone eintippt.

Ob Lukas Görtler diese Tage wohl sehnlichst auf einen Anruf des Bundestrainers wartet?

© Instagram / transfermarkt.de

Dann aber doch (auch) ein Raubein

Die Topscorer-Statistik ist aber nicht die einzige mit einer Beteiligung Görtlers. In der Statistik der gelben Karten grüsst der Spieler des FC St.Gallen gar vom zweiten Platz. «Schon langsam Dauergast hier», meint «transfermarkt.de» in der Kommentarspalte dazu.

Nicht mit Görtler! «Hahahaha, aber alles Fehlentscheidungen», kontert der Fussballer darauf.

Für den FCSG-Captain scheint klar zu sein, warum er in der Hinrunde zwölf Mal verwarnt wurde.

© Instagram / transfermarkt.de

Winterpausen-Rückschlag

Obwohl der Captain des FC St.Gallen, der in der Winterpasue weilt, keinen Einfluss darauf hat, ist er in der Tabelle der laufenden Saison mittlerweile etwas abgerutscht. Mit neun Scorerpunkten (fünf Tore und vier Assists) verpasst der Mittelfeldspieler die Top 10 denkbar knapp. Er wird aber wohl alles daran setzen, seine Position in der Rückrunde wieder zu verbessern.

Auch der aktuelle Platz 11 kann sich sehen lassen.

© transfermarkt.de

Am Sonntag geht's los mit dem Heimspiel gegen den FC Basel. Beim Auftakt der Super League nach der Winterpause wird Görtler mit grosser Wahrscheinlichkeit wieder auf dem Rasen stehen und die nächsten Scorerpunkte ins Auge fassen. Anpfiff im St.Galler Kybunpark ist um 16.30 Uhr, das Spiel gibt's im Liveticker auf FM1Today.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 17. Januar 2023 16:01
aktualisiert: 17. Januar 2023 16:49