Anzeige
FCSG – Servette

«Ich liebe Fussball»: Espen gewinnen mit 2:1 gegen Servette

17. Oktober 2021, 19:00 Uhr
Der FC St. Gallen kann in der Meisterschaft doch noch gewinnen. Nach acht Spielen ohne Sieg bezwingen die Ostschweizer Servette daheim vor fast 14'000 Zuschauern 2:1. Das Siegestor erzielte Jérémy Guillemenot in der 93. Minute.

Das erlösende Tor war eine Produktion der in der zweiten Halbzeit eingewechselten Guillemenot und Fabian Schubert. Mit dem definitiven Jubel mussten sich die grünweissen Fans noch minutenlang gedulden, denn das Tor wurde von Schiedsrichter Luca Piccolo und dem VAR auf seine Korrektheit untersucht. Der dem Tor vorausgegangene Zweikampf zwischen dem St. Galler Ousmane Diakité und dem Genfer Stürmer Alex Schalk war anrüchig. Aber schliesslich zeigte der Referee zum Mittelpunkt.

«Schlussendlich zählt der Sieg»

«Ich liebe Fussball einfach. Da bekommen wir kurz vor Schluss wieder ein Tor und machen in der Nachspielzeit das 2:1», sagt FCSG-Captain Lukas Görtler gegenüber Blue Sport. «Ich bin überglücklich.» Die Espen haben reagiert und gezeigt, was in ihnen steckt. «Heute waren wir eine Mannschaft», so Basil Stillhart.

Es schien schon, als würden die Spieler von Trainer Peter Zeidler die sicher geglaubten drei Punkte aus der Hand geben. Sie führten von der 35. bis 85. Minute. Dann glich Innenverteidiger Steve Rouiller aus. Ein Punktgewinn wäre für die Servettiens indessen verdient gewesen. «Wir haben unsere Probleme während der Nati-Pause angesprochen und umgesetzt. Die zweite Halbzeit hätten wir besser machen können, aber schlussendlich zählt der Sieg», sagt Stillhart.

Duah schoss 1:0

Zu St. Gallens Matchwinnern gehörte Stürmer Kwadwo Duah. Zeidler stellte den Berner in den ersten acht Super-League-Spielen nie in der Startformation auf. Seine zweite Chance nutzte Duah mit dem 1:0. Auf eine Flanke von Lukas Görtler reichte im ein kleiner Raum zwischen den Genfer Innenverteidigern, damit er einen Kopfball im Tor unterbringen konnte.

Telegramm

St. Gallen - Servette 2:1 (1:0)

13'945 Zuschauer. - SR Piccolo. - Tore: 35. Duah (Görtler) 1:0. 85. Rouiller (Stevanovic) 1:1. 93. Guillemenot (Schubert) 2:1.

St. Gallen: Ati-Zigi; Lüchinger, Nuhu, Stillhart, Kempter (16. Traorè); Diakité; Görtler, Ruiz (60. Youan); Diarrassouba (60. Fazliji); Duah (88. Schubert), Besio (60. Guillemenot).

Servette: Omeragic; Sauthier (64. Diallo), Rouiller, Sasso, Clichy; Cespedes (64. Douline); Rodelin, Valls; Stevanovic, Schalk, Imeri (46. Antunes).

Bemerkungen: St. Gallen ohne Stergiou, Kräuchi, Schmidt und Staubli (beide verletzt). Kempter verletzt ausgeschieden. Servette ohne Frick, Nyakossi (beide gesperrt), Kyei, Cognat, Fofana, Ricardo Alves und Oberlin (alle verletzt). Verwarnungen: 20. Cespedes (Foul), 27. Nuhu (Foul), 76. Guillemenot (Ballwegschlagen), 79. Rouiller (Foul), 81. Antunes (Foul), 95. Görtler (Spielverzögerung).

Hier kannst du den Liveticker nachlesen:

(red./sda)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 17. Oktober 2021 16:21
aktualisiert: 17. Oktober 2021 19:00