FCSG-Fanshop

«Itten, Görtler und Zigi werden besonders viel gekauft»

31. Juli 2020, 05:58 Uhr
Die grün-weisse Welle hält an: Die Euphorie rund um den FC St.Gallen ist in der Region gross, das spürt auch der FCSG-Fanshop. Besonders Trikots und neu auch Schutzmasken sind gefragt.

«Ich kaufe für meine Nichte eine FCSG-Schutzmaske», sagt eine ältere Dame, die vor dem FCSG-Fanshop in der Shopping-Arena zusammen mit einer Freundin steht. «Das finde ich eine sehr gute Sache.» Ein etwas jüngerer FCSG-Fan ist zusammen mit seinem Bruder und Vater im Shop – sie wollen ein T-Shirt beschriften lassen.

Sie sind beide grosse FCSG-Fans und wären deshalb traurig, würde es dieses Jahr nicht für den Meistertitel reichen, aber: «Wenn es nicht klappt, klappt es nicht. Dann werden wir halt nächstes Jahr Meister.»

«FCSG-Fan zeigt gerne, wofür er steht»

Die Treue der FCSG-Fans ist eine Eigenschaft, die auch Fabian Witt, Verantwortlicher Merchandising beim FCSG, aufgefallen ist. Die Fan-Artikel werden wie wild gekauft, auch wenn die Fans nicht ins Stadion dürfen: «Dann tragen die Fans die T-Shirts oder Trikots halt zuhause vor der Flimmerkiste, feiern dort und drücken dem FCSG die Daumen. Der FCSG-Fan zeigt allgemein gerne, wofür er steht.»

Werbung

Quelle: tvo

Seit der Fanshop wieder von Dienstag bis Samstag geöffnet ist, laufe das Geschäft wie verrückt: «Wir sehen, wie sich die grün-weisse Welle, die wir seit März spüren, weiter hebt.» Besonders beliebt seien Trikots und T-Shirts. Aber auch Caps oder die neuen Schutzmasken, die es seit Dienstag gibt. Innerhalb eines Tages wurden bereits 600 Stück verkauft.

«Zigi ist der Publikumsliebling»

Was die Trikots betrifft, sticht vor allem ein Name heraus: «Sehr viele kaufen ein Cedric-Itten-Trikot. Besonders seit seinem Einstand in der Nationalmannschaft hat er grosse Euphorie unter den Fans ausgelöst.» Aber auch Lukas Görtler, Victor Ruiz oder Jordi Quintilla würden gut laufen. Und: «Der Goalie Zigi ist natürlich der Publikumsliebling – sein Name wird jeweils im Stadion laut geschrien. Auch sein Trikot lässt sich gut verkaufen.»

Am Freitag wird erneut nur ein Bruchteil der Fans ins Stadion gelassen. Diese werden es sich aber vermutlich nicht nehmen lassen, laut «Zigi» zu schreien, wenn der St.Gallen-Goalie den Kybunpark betritt.

(abl)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 30. Juli 2020 17:46
aktualisiert: 31. Juli 2020 05:58