Neuzugang

Jetzt also doch: Der FC St.Gallen holt Cabral

20. Januar 2021, 20:44 Uhr
Vom Grasshopper Club Zürich stösst Euclides Cabral zum FCSG.
© FCSG
Der FC St.Gallen hat kurz vor der Wiederaufnahme der Meisterschaft einen neuen Spieler verpflichtet. Von den Grasshoppers stösst Euclides Da Silva Cabral zum FCSG. Er hat einen Vertrag bis 30. Juni 2022 unterschrieben und erhält das Trikot mit der Nummer 15. Über die Ablöse haben die beiden Clubs Stillschweigen vereinbart.

Der 22-jährige Portugiese kapverdischer Herkunft, der einen Grossteil seiner Kindheit und Jugend im Wallis verbracht hat, spielt auf der Position des rechten Verteidigers, kann aber auch auf der linken Abwehrseite eingesetzt werden. Zwischen 2015 und 2017 spielte er beim Nachwuchs des FC Sion, ehe er 2019 von der U19 von Sporting Lissabon zu GC kam.

«Wir freuen uns sehr, dass wir mit Euclides Cabral einen jungen Spieler verpflichten konnten, der uns weitere Optionen in der Verteidigung bietet», sagt Sportchef Alain Sutter.

Noch letzte Woche gab es Verwirrung um einen potentiellen Transfer Cabrals. GC hatte den Transfer bereits angekündigt, der FC St.Gallen dementierte diesen jedoch (FM1Today berichtete). Nun scheint alles in trockenen Tüchern zu sein.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 20. Januar 2021 17:44
aktualisiert: 20. Januar 2021 20:44