Jetzt können wir das «Wunderkind» bestaunen

René Rödiger, 27. Juni 2019, 14:22 Uhr
Er gilt als eines der grössten Talente des britischen Fussballs: Karamoko Dembélé. Mit erst 16 Jahren spielt er die erste Saison bei den Profis – und tritt mit Celtic Glasgow am 2. Juli gegen den FC St.Gallen im Kybunpark an.

Letztmals konnte so ein Fussballtalent im FM1-Land wohl im Mai 2010 beobachtet werden. Ein damals 17-jähriger Franzose brachte bei der U17-EM im Fürstentum Liechtenstein die Schweizer immer wieder in Verlegenheit, er dominierte sie fast schon nach Belieben. Es war Paul Pogba, heute bei Manchester United unter Vertrag.

Jetzt kommt wieder ein solches Jungtalent ins FM1-Land. Karamoko Dembélé ist sogar erst 16 Jahre alt und hat diesen Sommer den Sprung ins Profikader von Celtic Glasgow geschafft. Das Talent wird seit Monaten auf Social Media gefeiert. Der Stürmer spielte bereits in den Jugendnationalmannschaften Englands und Schottlands.

https://www.twitter.com/CelticFC/status/1077162322370723840

Der schottische Rekordmeister – Celtic hat gerade eben den 50. Meistertitel gewonnen – um Dembélé gastiert am 2. Juli um 19.30 Uhr im Kybunpark für ein Testspiel gegen den FC St.Gallen.

Stolz auf irische Abstammung

Mit Celtic verbindet die St.Galler doch einiges: So sind zum Beispiel die Fans insbesondere bei Auswärtsspielen für ihren zahlreichen und lautstarken Support bekannt. Sie weisen einen der höchsten Zuschauerschnitte der Welt aus. Ausserdem sind die Anhänger und der Klub stolz auf ihre irische Abstammung, ja, wie St.Gallen, über dem Stadion weht nebst der schottischen immer auch die irische Flagge. Auch die grünweissen Trikotfarben sind auf den irischen Ursprung zurückzuführen.

Schottisch wird es trotzdem am 2. Juli. Rund ums Spiel gibt es schottisches Essen und Musik – die Appowila Highland Games finden schliesslich nur einen Baumstammwurf vom Kybunpark in Abtwil statt. FM1Today ist ebenfalls vor Ort und sucht den Rodeo-Champion.

Nächster Höhepunkt gegen Sporting

Etwas mehr als eine Woche später, am 13. Juli, kommt es bereits zum nächsten Höhepunkt des 140-Jahr-Jubiläums des FCSG im Kybunpark. Dann ist Sporting Lissabon zu Gast. Derzeit sorgt Star-Stürmer Abdoulay Diaby am Africa Cup mit Mali für Furore, er wurde beim Sieg gegen Mauretanien zum Mann des Spiels gewählt. Ob er gegen St.Gallen bereits wieder im Kader steht, ist jedoch noch unklar.

Beim Spiel gegen Sporting kommt es im Kybunpark auch zu einem Wiedersehen mit einem alten Bekannten aus der Bundesliga. Bad Dost stürmte von 2012 bis 2016 für Wolfsburg, heute spielt der Niederländer in Lissabon.

Für die Spiele gegen Celtic und Sporting gibt es noch in allen Kategorien Tickets.

René Rödiger
Quelle: rr
veröffentlicht: 27. Juni 2019 14:22
aktualisiert: 27. Juni 2019 14:22