Kandidaten fallen vom Karussell

David Scarano, 15. September 2015, 15:41 Uhr
Keystone/Patrick Straub
Keystone/Patrick Straub
Von den St.Galler Fans ist in dieser Saison Geduld gefragt. Nach dem langatmigen Hin und Her um Tranquillo Barnetta und seine mögliche Rückkehr lässt sich der sportlich schwächelnde Verein viel Zeit bei der Suche nach einem neuen Cheftrainer. Wer Nachfolger von Jeff Saibene wird, ist immer noch unklar. Der Kreis der Kandidaten ist aber kleiner geworden.

Eines muss man dem FC St.Gallen lassen: Er hält dem Druck der öffentlichen Meinung stand und lässt sich bei der Suche nach einem neuen Trainer - wie angekündigt - die nötige Zeit. Der Club will diese Woche oder gar erst nach dem Cupspiel gegen Breitenrain definitiv über den neuen Chef an der Bande entscheiden.

Glaubt man  diversen Medienberichten, hat das Kandidatenkarussell in den vergangenen Tagen Passagiere verloren. Als sicher gilt, dass mit Giorgio Contini einer der Wunschkandidaten dem FCSG einen Korb erteilt hat. Der Ex-Stürmer der grünweissen Meistermannschaft hat vor wenigen Tagen seinen Vertrag mit Super-League-Club Vaduz verlängert.

Laut der "NZZ am Sonntag" hat auch die Kandidatur von Murat Yakin an Gewicht verloren. Der ehemalige Basel- und Moskau-Trainer gehöre nicht mehr zur engeren Auswahl. Schlecht scheint es zudem um die NLA-Träume des aktuellen FC-Biel-Trainers Patrick Rahmen zu stehen. Er hat gemäss Bieler Tagblatt seit dem ersten Gespräch vor einer Woche "nichts mehr gehört".

Wie der "Kicker" berichtet, hat Alois Schwartz dem FC St.Gallen eine Absage erteilt. Er will seine Erfolgsgeschichte mit dem SV Sandhausen in der zweiten Bundesliga weiterschreiben. Schwartz hat sich diesen Entscheid nicht leicht gemacht: Zuvor kam er nach St.Gallen, um sich ein Bild der Super League zu machen.

Die Liste von FCSG-Sportchef Christian Stübi wird immer  kleiner, die Fans des FC St.Gallen müssen sich aber weiter gedulden. (dsc/rr)

Nicht mehr im Rennen

Murat Yakin hatte mit Basel grossen Erfolg, mit Spartak Moskau weniger. Für den FCSG ist er zu teuer. © Epsilon/Getty Images
Murat Yakin hatte mit Basel grossen Erfolg, mit Spartak Moskau weniger. Für den FCSG ist er zu teuer. © Epsilon/Getty Images

Alois Schwartz bleibt Sandhausen treu. © Getty Images
Alois Schwartz bleibt Sandhausen treu. © Getty Images
© Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images

 

Giorgio Contini bleibt beim FC Vaduz. © Keystone/Gian Ehrenzeller
Giorgio Contini bleibt beim FC Vaduz. © Keystone/Gian Ehrenzeller
© Keystone/Gian Ehrenzeller

 

Patrick Rahmen hat nichts mehr vom FCSG gehört. © Getty Images/Martin Rose
Patrick Rahmen hat nichts mehr vom FCSG gehört. © Getty Images/Martin Rose

 

 

David Scarano
veröffentlicht: 15. September 2015 12:08
aktualisiert: 15. September 2015 15:41