Spielernoten

Kartenflut bei umkämpftem Unentschieden

Reto Latzer, 4. April 2021, 09:38 Uhr
Dem FC St.Gallen misslingt gegen den FC Zürich der ersehnte Befreiungsschlag. Die umkämpfte Punkteteilung wird von einer wahren Kartenflut begleitet, zwei Spieler fliegen mit Rot vom Platz. Unsere Spielernoten findest du in der Galerie.

Fazit: Dass zwei verunsicherte Teams aufeinander trafen, wurde vor allem in der ersten Hälfte ersichtlich. Bei beiden Mannschaften passte wenig zusammen, exemplarisch dafür war der uninspirierte Ausflug von Torhüter Zigi, welche den Zürchern die Führung aus dem Nichts bescherte. Es ist den St.Gallern hoch anzurechnen, dass sie nach dem Seitenwechsel und dem Ausschluss von Quintillà nicht zurücksteckten und schlussendlich dem Führungstreffer näher waren als die Zürcher. Dennoch bedarf es in den kommenden Meisterschaftsspielen gegen YB, Luzern und Lugano einer enormen Leistungssteigerung, wenn man dem Strichkampf entgehen will.

Reto Latzer
Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 4. April 2021 07:03
aktualisiert: 4. April 2021 09:38