Anzeige
Drei Interessenten

Leonidas Stergiou vor Abflug nach Spanien?

13. Juli 2021, 14:04 Uhr
Der junge Verteidiger des FC St.Gallen ist international heiss begehrt. Erst kürzlich wurde Interesse aus Italien bekundet, nun sollen Vereine aus Spanien ihre Fühler nach Leonidas Stergiou ausstrecken. Ein Verbleib wäre möglicherweise sinnvoller.
Für den jungen St.Galler Verteidiger (Mitte) soll es reges Interesse geben.
© Michael Canonica / Tagblatt

Mit seinen erst 19 Jahren ist Leonidas Stergiou längst eine Stammkraft in der Verteidigung des FC St.Gallen. Mit seinen Leistungen zieht der vielversprechende Youngster auch Interesse aus dem Ausland auf sich.

Vor kurzem wurde er mit einem Wechsel zu Genua in die italienische Serie A in Verbindung gebracht, nun soll es Interesse aus Spanien geben. Und Stergiou soll sogar bei mehreren Vereinen auf der Einkaufsliste stehen. Dies berichtet das spanische Sportportal «La Colina de Nervión».

Sevilla, Betis und Valencia

Es sind durchaus renommierte Vereine, denen Interesse am St.Galler Verteidiger nachgesagt wird. Während Genua in Italien eher eine kleinere Adresse ist, spielen die spanischen Vereine öfter auch international. Die beiden Vereine aus Sevilla (FC Sevilla und Betis) haben die Saison auf Platz 4 und 6 abgeschlossen.

Vertrag bis 2024

Interesse an Stergiou dürfte es tatsächlich vielerorts geben. Ob es allerdings bereits diesen Sommer zu einem Wechsel kommen wird, ist fraglich. Stergiou hat einen langfristigen Vertrag bis 2024. Ein möglicher Transfer dürfte also einiges kosten. Und der junge Verteidiger hat eigentlich auch keinen Zeitdruck.

Falls er beim FC St.Gallen bleibt, hat Stergiou seine Spielzeit fast auf sicher. Das ist in diesem Alter für einen Fussballer entscheidend. Bei einem spanischen Verein dieser Grössenordnung würde er wohl viel mehr Zeit auf der Bank verbringen.

(thc)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 13. Juli 2021 14:04
aktualisiert: 13. Juli 2021 14:04