Rekurs gegen Daprelà-Sperre abgewiesen

René Rödiger, 25. Oktober 2018, 21:10 Uhr
Fabio Daprelà muss seine Sperre absitzen. Der FC Lugano ist mit dem Rekurs abgeblitzt. Daprelà wurde nach dem brutalen Foul an FCSG-Stürmer Cedric Itten mit sechs Spielsperren belegt.

Am 23. September ging Fabio Daprelà mit gestrecktem Bein in den Zweikampf gegen den FCSG-Stürmer Cedric Itten in der Partie zwischen dem FC St.Gallen und dem FC Lugano. Der Schiedsrichter sah die Aktion nicht und liess weiter spielen, obwohl sich Itten dabei eine schwere Knieverletzung zuzog.

Nachträglich ahndete die Disziplinarkommission das Foul und sperrte Daprelà für sechs Spiele. Das Rekursgericht hat diesen Entscheid gestützt. Zwei Spiele hat Daprelà bereits ausgesetzt, jetzt muss er noch vier weitere pausieren.

Lugano kann noch innert zehn Tagen diesen Entscheid beim Tribunal Arbitral du Sport (TAS) in Lausanne anfechten. Ein Rekurs hätte keine aufschiebende Wirkung.

René Rödiger
Quelle: red.
veröffentlicht: 25. Oktober 2018 10:42
aktualisiert: 25. Oktober 2018 21:10