FCSG – Servette

St.Gallen-Fans zünden massiv Pyros

22. September 2019, 11:28 Uhr
20190922_pyro_fcsg_servette
Die Fans zündeten immer wieder Pyro.
© Urs Bucher/St.Galler Tagblatt
Anlässlich des Jubiläums eines FC-St.Gallen-Fanclubs wurden beim Spiel gegen Servette massiv Pyros gezündet. Dies führte gar zu einer kurzzeitigen Temporeduktion auf der Autobahn.

Am Samstagabend spielte der FC St.Gallen gegen Servette (3:1). Beim Spiel feierten die verschiedenen Fanclubs auch das 10-jährige Bestehen der «Saint Brothers». Dazu zündeten sie während fast des gesamten Spiels immer wieder Pyros.

Wie die Stadtpolizei St.Gallen sagt, gelangten die Pyros und ähnliche Gegenstände auch aus dem Stadion auf die Zürcherstrasse, die Stadtautobahn und ein Gebäude auf dem Gründenmoos.

«Dies führte zu einer kurzzeitigen Temporeduktion auf der Autobahn», heisst es. Personen wurden bei den Aktionen keine verletzt, allfälliger Sachschaden ist bisher ebenfalls nicht bekannt.

(red.)

Quelle: Stapo SG
veröffentlicht: 22. September 2019 11:04
aktualisiert: 22. September 2019 11:28