Super League

St.Gallen gewinnt umkämpftes Spiel auswärts gegen den FCZ mit 2:1

9. Dezember 2020, 21:10 Uhr
Der FC St. Gallen beendet die Serie von fünf sieglosen Spielen. In einem spektakulären Spiel setzen sich die zuletzt durch das Coronavirus geschwächten Ostschweizer beim FC Zürich mit 2:1 durch.

Die Partie im Letzigrund hätte auch 3:3, 3:4 oder 4:4 enden können. Die beiden Teams boten sich im Schneetreiben einen spektakulären Schlagabtausch - mit dem besseren Ende für die St. Galler, die zum ersten Sieg seit gut zwei Monaten kamen.

Goalgetter Youan

Mann des Spiels für die Gäste war der vom FC Nantes ausgeliehene französische Stürmer Thody Elie Youan, der beide St. Galler Treffer erzielte und einmal die Lattenunterkante traf. In der Schlussphase stand das Heimteam dem 2:2 mehrmals nahe, die besten Chancen zum Ausgleich für den FCZ verpassten Toni Domgjoni (59.) und Benjamin Kololli (75.). Zwei vermeintliche Tore der Zürcher wurden wegen Offside aberkannt.

«Wollten uns unbeeindruckt zeigen»

Vor der Partie hatte wenig für die Mannschaft von Peter Zeidler gesprochen. Nach dem 22. November und dem 2:2 gegen Lausanne-Sport wurden die St. Galler von der Coronavirus-Pandemie heimgesucht: Isolation, Quarantäne und reduzierte Trainings - aber keine Spiele. Nun meldete sich der FCSG wieder zurück und verdiente sich den Sieg dank einer starken ersten Halbzeit.

FCSG-Mittelfeldspieler Lukas Görtler ist nach der Partie glücklich: «Wir wollten uns von den letzten Wochen unbeeindruckt zeigen. Das sind schon Strapazen, die man nicht einfach hinter sich lassen kann.» Nach nur drei Trainingseinheiten und mit viel Ungewissheit vor dem Spiel, könne man nicht besser als mit einem Sieg starten.

FCZ-Höhenflug gebremst

Für den FCZ endete mit der Niederlage der unter Massimo Rizzo begonnene Höhenflug. Aus den letzten vier Spielen resultierte nur noch ein Sieg, nachdem die ersten drei Partien mit Rizzo als Cheftrainer an der Seitenlinie gewonnen worden waren. In der Tabelle musste der FCZ sowohl Basel als auch St. Gallen vorbeiziehen lassen.

Telegramm

Zürich - St. Gallen 1:2 (1:2)

50 Zuschauer. - SR Dudic. - Tore: 9. Youan (Görtler) 0:1. 28. Tosin (Domgjoni) 1:1. 37. Youan (Babic) 1:2.

Zürich: Brecher; Omeragic (46. Wallner), Sobiech, Nathan, Aliti (86. Kramer); Doumbia, Domgjoni; Kololli, Marchesano (60. Gnonto), Schönbächler (60. Ceesay); Tosin (89. Winter).

St. Gallen: Zigi; Rüfli, Stergiou, Stillhart, Traoré: Quintilla; Görtler, Ruiz (69. Guillemenot); Babic; Kamberi (69. Staubli), Youan (90. Campos).

Bemerkungen: Zürich ohne Britto (verletzt) und Janjicic (krank), St. Gallen ohne Duah, Letard, Muheim, Ribeiro (nicht im Aufgebot), Abaz, Fabiano, Gonzalez und Lüchinger (alle verletzt). 32. Traoré schiesst den Ball an den eigenen Pfosten. 42. Lattenschuss Youan. Verwarnungen: 4. Aliti (Unsportlichkeit). 52. Görtler (Foul). 56. Nathan (Foul). 62. Tosin (Reklamieren). 74. Doumbia (Foul). 74. Kololli (Unsportlichkeit). 83. Rüfli (Foul).

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 9. Dezember 2020 18:05
aktualisiert: 9. Dezember 2020 21:10