FCSG

St.Gallen reisst Ruder herum: 3:1 gegen Lugano

26. Januar 2020, 18:18 Uhr
Der Start in die Rückrunde ist dem FC St.Gallen mehr als geglückt: Nach einer flauen ersten Halbzeit und einem Rückstand wendeten die Ostschweizer das Heimspiel gegen Lugano innert Minutenfrist und siegten verdient mit 3:1. Weil der FC Basel gegen die Young Boys verliert, steht St.Gallen aktuell auf dem 2. Tabellenplatz.

Als Doppeltorschütze liess sich der Spanier Victor Ruiz feiern. Nachdem Ermedin Demirovic mit seinem neunten Saisontor den Rückstand - der frei gelassene Mattia Bottani hatte für Lugano mit dem Kopf getroffen - mit einem nicht unhaltbaren Schuss in die nahe Eck ausgeglichen hatte, doppelte Victor Ruiz nach einem Abpraller nach. Verstrichen waren zwischen dem 1:1 und dem 2:1 nur knapp 60 Sekunden.

St. Gallen steigerte sich nach den vielen Abspielfehlern und Missverständnissen vehement. Lugano war nur vor der Pause ebenbürtig, verteidigte da diszipliniert und massiv und lancierte schnelle Konter. Gegen das 0:1 war der neue St. Galler Torhüter Lawrence Ati Zigi machtlos. Sonst vermochte der ruhige und sicher agierende Ghanaer zu überzeugen und wurde gleich zum Publikumsliebling. Cédric Itten, diesmal als Sturmspitze angetreten, leistete sowohl beim Ausgleich als auch beim zweiten Treffer von Ruiz die Vorarbeit.

Die Partie zum Nachlesen in unserem Ticker:

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 26. Januar 2020 15:55
aktualisiert: 26. Januar 2020 18:18