Anzeige
Transfermarkt

Starke Hinrunde: FCSG-Spieler legen massiv an Wert zu

7. Januar 2020, 17:21 Uhr
Die ausgezeichnete Hinrunde der aktuellen Super-League-Saison des FC St.Gallen schlägt sich auch im Marktwert der Spieler nieder. Am meisten zulegen konnte Nati-Debütant Cedric Itten.

«Transfermarkt.ch» analysiert regelmässig die Marktwerte der Spieler in der Schweizer Super League. Jetzt sind die aktuellen Daten zugänglich. Dabei zeigt sich: Die starke erste Saisonhälfte des FC St.Gallen hat viele Gewinner bei den Espen hervorgebracht.

Ein Plus von 1,75 Millionen Euro auf neu 3 Millionen Euro konnte Nati-Neuling Cedric Itten verbuchen. Es ist hinter Arthur Cabral vom FC Basel (plus 2 Millionen Euro) die grösste Steigerung des Marktwerts eines Spielers in der Super League.

Stergiou legt massiv zu, Hefti der wertvollste

Von den jungen Spielern ist «Transfermarkt.ch» insbesondere Leonidas Stergiou aufgefallen. Er wird neu mit einem Marktwert von 2 Millionen Euro geführt (plus 1,25 Millionen Euro). Ebenfalls mehr als eine Million zulegen konnten beim FC St.Gallen Silvan Hefti, der mit 3,5 Millionen Euro Marktwert der wertvollste St.Galler Spieler ist, und Yannis Letard, der neu einen Wert von 1,5 Millionen Euro hat.

Alle Spieler des FC St.Gallen kommen kumuliert auf einen Wert von 21,9 Millionen Euro. Hier gibt es alle aktuellen Werte des FCSG-Kaders. Die Spieler mit 500'000 Euro Marktwert oder mehr, findest du in unserer Galerie.

Mit wenig viel erreicht

Wie viel Trainer Peter Zeidler effektiv aus der jungen Truppe rausholt, zeigt sich an einer anderen spannenden Statistik. Vergleicht man den Marktwert der Mannschaft mit dem Tabellenplatz, gehört dem FC St.Gallen der Spitzenplatz. Einzig Servette klassiert sich in der aktuellen Tabelle der Super League ebenfalls drei Positionen «zu hoch» als es der Marktwert vermuten liesse.

YB und Basel liegen gemäss ihres Marktwertes erwartungsgemäss an erster und zweiter Stelle der Super League, massiv unter Wert verkaufen sich Luzern und Sion.

Hält der Höhenflug des FC St.Gallen auch in der Rückrunde an, dürfte sich der Wert der Spieler weiter steigern und so bei einem allfälligen Transfer dringend benötigtes Geld in die Club-Kasse spülen. Wir drücken die Daumen!

(rr)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 7. Januar 2020 18:26
aktualisiert: 7. Januar 2020 17:21