FC St.Gallen

Stergiou positiv auf Coronavirus getestet

18. Dezember 2020, 09:10 Uhr
Stergiou hat sich mit dem Coronavirus infiziert.
© Keystone
Herber Schlag für den FC St.Gallen: Verteidiger Leonidas Stergiou ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Er muss sich deshalb in Quarantäne begeben.

Leonidas Stergiou (18) klagte am Mittwochnachmittag über leichte Krankheitssymptome, wie der FC St.Gallen mitteilt. Er habe sich darauf umgehend in Isolation begeben. Gegen Lugano wurde er durch Yannis Letard (22), der vorher seit Ende Juli nicht mehr auf dem Platz stand. 

Ein am Donnerstag durchgeführter Coronatest viel positiv aus. «In Absprache mit dem St.Galler Kantonsarztamt kann der FC St.Gallen den Spielbetrieb fortführen», heisst es.

Der FC St.Gallen muss in den letzten beiden Spielen des Jahres gleich gegen die beiden Favoriten Basel und YB antreten. Am Samstag findet das erste der beiden Spiele in Basel statt – ohne Stergiou.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 18. Dezember 2020 09:07
aktualisiert: 18. Dezember 2020 09:10